Massage

Im Berufsfeld der Massage ist zu unterscheiden: Gewerbliche Massage, Medizinische Massage und Heilmassage

Gewerbliche Massage

Berufs­bezeichnung

Gewerbliche Masseurin / Gewerblicher Masseur

Aufgabenbereich

Gewerbliche Masseurinnen/Masseure führen Massagen zu Zwecken der Vorsorge, der Gesundheitsförderung und der Steigerung des Wohlbefindens durch. Heilbehandlungen an kranken Menschen dürfen von Gewerblichen Masseurinnen/Masseuren laut Gesetz nicht durchgeführt werden.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zum/zur Masseur/in kann durch Absolvierung einer zweijährigen Lehre oder auch durch Absolvierung einer Ausbildung in Kursform erfolgen.

Ausbildungs­voraussetzung

Mindestalter von 17 Jahren

Ausbildungsstätten in Tirol

Finanzielles

Die Kurse bei genannten Bildungseinrichtungen sind kostenpflichtig (WIFI ca. € 6.000,--).

Förderstellen (betreffend Ausbildung Massage)

Nachstehende Stellen informieren Sie über mögiche Beihilfen und deren Fördervoraussetzungen:

Medizinische Massage

Berufsbezeichnung

Medizinische Masseurin / Medizinischer Masseur

Aufgabenbereich

Tätigkeitsbereich und Ausbildung sind für Medizinische Massage und Heilmassage durch das 2003 in Kraft getretene „Bundesgesetz über die Berufe und die Ausbildungen zum Medizinischen Masseur und zum Heilmasseur“ (MMHmG) geregelt. Die alte Berufsbezeichnung „Heilbademeister und Heilmasseur“ wurde durch die Berufsbezeichnung „Medizinische/r Masseur/in“ ersetzt.

Zu den Aufgaben medizinischer Masseurinnen/Masseure zählt die Durchführung von Klassischer Massage, Packungsanwendungen, Thermotherapie, Ultraschalltherapie und Spezialmassagen, zu Heilzwecken nach ärztlicher Anordnung und unter ärztlicher Aufsicht bzw. unter Aufsicht einer Physiotherapeutin oder eines Physiotherapeuten.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung erfolgt in zwei Modulen im Ausmaß von insgesamt 1690 Stunden. Davon sind 815 Stunden theoretischer Unterricht und 875 Stunden praktische Ausbildung.

Ausbildungsvoraussetzungen

  • Mindestalter von 17 Jahren
  • erfolgreiche Absolvierung der 9. Schulstufe
  • gesundheitliche Eignung (körperliche und geistige Eignung)
  • positives Aufnahmeverfahren

Ausbildungsstätten in Tirol

Finanzielles

Die Kurse bei genannten Bildungseinrichtungen sind kostenpflichtig und liegen zwischen € 5000,-- und € 6000,-- Euro.

Förderstellen (betreffend Ausbildung Medizinischer Masseur)

Nachstehende Stellen informieren Sie über mögiche Beihilfen und deren Fördervoraussetzungen:

Heilmassage

Berufsbezeichnung

Heilmasseurin / Heilmasseur

Aufgabenbereich

Die Berufsbilder Medizinische Massage und Heilmassage sind nahezu ident. Der wesentliche Unterschied besteht darin, dass Heilmasseurinnen/Heilmasseure zur freiberuflichen Berufsausbildung berechtigt sind. Voraussetzung dafür ist die Meldung an die jeweils zuständige Bezirksverwaltungsbehörde.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung zur/zum Heilmasseurin/Heilmasseur erfolgt in einem Aufschulungsmodul im Ausmaß von 800 Stunden.

Ausbildungsvoraussetzungen

Berufsberechtigung als Medizinische/r Masseur/n

Ausbildungsstätten in Tirol

Finanzielles

Die Kurse bei genannten Bildungseinrichtungen sind kostenpflichtig und liegen zwischen € 5000,-- und € 6000,-- Euro.

Förderstellen (betreffend Ausbildung Heilmasseur)

Nachstehende Stellen informieren Sie über mögiche Beihilfen und deren Fördervoraussetzungen: