Drei Frauen im Gespräch © Contrastwerkstatt, AdobeStock AK Logo © Corporate Matters

Soziales

Ein Ziel - Ihr Recht

aktuelles

Ausbildungsentgelt für Pflegeschüler anpassen

Noch immer haben Schüler in Pflege- und Sozialbetreuungsberufen keinen Rechtsanspruch auf ein adäquates Ausbildungsentgelt. Die AK will das ändern.

Arbeitnehmer-Familien brauchen soziale Sicherheit

Menschenwürdige Arbeit, Wohnungen, die sich die Beschäftigten leisten können und ein faires Einkommen fordert AK Präsident Zangerl zum Josefstag.

Arbeitsunfall: AK Erfolg nach 20 Jahren Kampf

Nach fast zwanzig Jahren und tausenden Seiten an Akten konnte die AK Tirol einer heute 33-Jährigen zu ihrem Recht verhelfen.

Das leistet die AK für Sie!

Zahlen und Daten zu Leistungen und Erfolgen der AK Tirol

AK und TGKK: Klage gegen Zerschlagung der TGKK

Durch die Zerschlagung der TGKK wird die Gesundheitsversorgung der Arbeitnehmerfamilien aufs Spiel gesetzt. AK und TGKK bringen jetzt Klage ein.

Nächster Anschlag auf die Arbeitnehmer

Die Unternehmen werden nicht mehr geprüft, ob die Sozialabgaben ordentlich bezahlt werden! Arbeitnehmer zahlen wieder die Zeche.

Sparen am System heißt sparen am Menschen

Die Einsparungen bei der AUVA gehen zu Lasten der Arbeitnehmer. "Wir sind auf dem Weg in eine Zwei-Klassen-Medizin", sagt AK Präsident Zangerl.

Hämmerle und Zangerl: Ist das neuer Regierungsstil

Mit falschen Behauptungen versucht Regierungsspitze, die wichtigsten sozial- und gesundheitspolitischen Grundfesten unseres Staates zu zerschlagen.

Sozialabbau wird es mit uns nicht geben!

„Eine Abschaffung der Notstandshilfe führt zu Armut in der Mitte unserer Gesellschaft“, sagt der AK Präsident und verlangt bessere Strategien.

Eltern brauchen viel mehr Unterstützung!

Jedes Jahr stehen berufstätige Eltern im Sommer aufs Neue vor einem großen Problem. Neun Wochen Ferien sind zu planen und zu organisieren.

Arbeitnehmer zuerst: Leistung, die Wert hat!

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer halten mit ihrer Arbeit, mit ihren Steuern und Sozialabgaben den Staat am Laufen“, sagt AK Präsident Zangerl.

Ohne AK gibt es 3 Millionen Verlierer

Der Kampf von neos und FPÖ gegen die AK Mitgliedschaft bzw. die Senkung der Beiträge zeigt, wie wenig es den Parteien um die Beschäftigten geht.

Bei EU warten 10 Mio. € für Tirols Regionen

„Das Land muss endlich die Fördergelder abholen, die etwa für Kinder- und Altenbetreuung dringend gebraucht werden“, fordert AK Präsident Zangerl.

Kontakt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: presse@ak-tirol.com

Telefon: +43 800 22 55 22 1300
(Kostenlose Hotline )

Fax: +43 512 5340 1290