AK Logo © Corporate Matters

Soziales

Ein Ziel - Ihr Recht

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol

AK bringt Klage gegen Kassenzerschlagung ein

Die AK Tirol hat Klage gegen die Kassenzerschlagung beim Verfassungsgerichtshof eingebracht. Der Antrag umfasst mehr als 200 Seiten.

Pflege in Intensivstation © Valerii/stock.adobe.com

AK fordert mehr Freizeit gegen Flucht aus Pflege

Eine Verkürzung der Arbeitszeit kommt für das Land nicht in Frage. Deshalb schlägt die AK Tirol Zeitgutschriften bei hohen Belastungen vor.

altere Frau zählt Münzen © Satjawat/stock.adobe.com

AK Tirol fordert Anhebung der Frauenpensionen

Frauen haben aufgrund von Kindererziehungszeiten und langen Phasen von Teilzeitarbeit bei der Pension das Nachsehen. Das muss sich endlich ändern.

Senioren beim Spaziergang © Gina Sanders/stock.adobe.com

AK Tirol fordert Nachbesserungen bei Pension

45 Jahre sind genug: Bei der mit 1. Jänner 2020 in Kraft tretenden neuen Bestimmung im Pensionsrecht fordet die AK Tirol Nachbesserungen.

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol/Friedle

AK Tirol honoriert Pflege-Ausbildung

Über die "AK Zukunftsaktie Pflege" prämiert die AK Tirol Abschlüsse einer Pflegeausbildung mit bis zu 1.000 Euro". Alle Infos dazu gibts hier.

Abrissbirnen © freshidea/stock.adobe.com

AK und TGKK: Klage gegen Zerschlagung der TGKK

Durch die Zerschlagung der TGKK wird die Gesundheitsversorgung der Arbeitnehmer aufs Spiel gesetzt. AK und TGKK bringen jetzt Klage ein.

Frau mit Kind steht vor blauer Wand © pathfinder/stock.adobe.com

AK warnt: Teilzeitarbeit frisst Pension!

Teilzeitphasen sind gang und gäbe: Neun verschiedene Erwerbsverläufe von Frauen zeigen, wie massiv die Einbußen bei Pension und Einkommen sind.

überfüllter Warteraum im Krankenhaus © pongmoji/stock.adobe.com

AK Zangerl: Gesundheitssystem ist massiv in Gefahr

Vom 12-Stunden-Arbeitstag über die Steuerreform bis zur Zerschlagung der Krankenkassen: Der Druck auf die Arbeitnehmer-Familien steigt weiter.

Familie © Syda Productions/stock.adobe.com

Analyse zeigt: Inflation frisst Sozialleistungen

Familienbeihilfe, Pflegegeld, Studienbeihilfe – in den letzten 20 Jahren wurden viele Sozialleistungen kaum erhöht, obwohl die Inflation stieg.

Arbeitnehmer zuerst: Leistung, die Wert hat!

Die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer halten mit ihrer Arbeit, mit ihren Steuern und Sozialabgaben den Staat am Laufen“, sagt AK Präsident Zangerl.

Teilnehmer des Josefitreffens in der AK © AK Tirol

Arbeitnehmer-Familien brauchen soziale Sicherheit

Menschenwürdige Arbeit, Wohnungen, die sich die Beschäftigten leisten können und ein faires Einkommen fordert AK Präsident Zangerl zum Josefstag.

Arbeitslosengeld wieder an die Inflation anpassen

AK verlangt Valorisierung bei Arbeitslosengeld, Notstandshilfe, Bevorschussung von Leistungen aus der Pensionsversicherung und Übergangsgeld.

Schülerin bei Reanimation am Übungspuppe © nd3000/stock.adobe.com

Ausbildungsentgelt für Pflegeschüler anpassen

Schüler in Pflege- und Sozialbetreuungsberufen haben keinen Rechtsanspruch auf ein adäquates Ausbildungsentgelt. Die AK will das ändern.

DKS Barbara Haid © AK Tirol/Friedle

DKS Barbara Haid: "Für viele sind wir unsichtbar!"

Barbara Haid arbeitet seit 22 Jahren an der 
Uni-Klinik Innsbruck und hat sich bereit erklärt, über den Alltag des Pflegepersonals zu sprechen.

Eltern brauchen viel mehr Unterstützung!

Jedes Jahr stehen berufstätige Eltern im Sommer aufs Neue vor einem großen Problem. Neun Wochen Ferien sind zu planen und zu organisieren.

Endlich Schadenersatz nach OP für Nadina

Ein langer Kampf hat sich dank AK Rechtsschutz gelohnt: Nach der folgenschweren Leistenbruch-Operation wurden nun 567.000 Euro zugesprochen.

Erwin Zangerl: "Kammer mag man eben"

Für Tirols Beschäftigte wärs ein Jammer ohne Kammer. Um 7 Euro im Schnitt erhalten die AK Mitglieder großen Wert zum vergleichsweise kleinen Preis.

Kassen-Zwangsfusion verursacht Belastungsmilliarde

ÖGB-Vorsitzender Philip Wohlgemuth und AK-Präsident Erwin Zangerl: Einsparung von 1 Milliarde sind Illusion der Bundesregierung!

Kassenreform macht Länder zu Bittstellern

Dem Gesundheitssystem wird eine Milliarde Euro entzogen. Mit der Kassenzentralisierung wird die Basis für eine Drei-Klassen-Medizin geschaffen!

Kassenzentralisierung würde zu Milliarden-Debakel

Die geplante Kassenzerschlagung entpuppt sich als sozialpolitisches Trauerspiel. AK Zangerl: "Der Gang zum Verfassungsgerichtshof ist vorgezeichnet."

Kinderbetreuung gerecht finanzieren

Die Kinderbildung und -betreuung wurde in den vergangenen Jahren ausgebaut. Aber bei den laufenden Kosten werden die Gemeinden allein gelassen.

Kinderbetreuung: Studie zeigt Spannungsfeld

In der LEADER-Region Kufstein wurde die Situation mit einem EU-kofinanzierten Projekt erhoben. Die AK fordert den Ausbau des Angebots tirolweit.

Krankenschwester hält Hände von Patienten © drubig-foto/stock.adobe.com

Landeskrankenhaus Natters vor Schließung

AK Präsident Erwin Zangerl: „Die Pläne zur Schließung des Krankenhauses in Natters sind ein informationspolitischer Super-GAU. Wo ist das Konzept?“

Nächster Anschlag auf die Arbeitnehmer

Die Unternehmen werden nicht mehr geprüft, ob die Sozialabgaben ordentlich bezahlt werden! Arbeitnehmer zahlen wieder die Zeche.

Ohne AK gibt es 3 Millionen Verlierer

Der Kampf von neos und FPÖ gegen die AK Mitgliedschaft bzw. die Senkung der Beiträge zeigt, wie wenig es den Parteien um die Beschäftigten geht.

Pfleger im Krankenhaus © Valerii/stock.adobe.com

Pflege hat viele Gesichter

Pfleger im Krankenhaus © Valerii/stock.adobe.com

Pflege.Handeln.Jetzt! - Was sich ändern muss!

Im Rahmen einer aktuellen Kampagne legt die AK Tirol eine umfassende Analyse vor und gibt Empfehlungen, die eine Pflegekrise verhindern sollen.

Krankenschwester betreut einen Mann © Robert Kneschke/stock.adobe.com

Pflegelehre: Falscher Weg?

Für die AK Tirol ist die Pflegelehre aus mehreren Gründen undenkbar. Statt einer „Ökonomisierung“ braucht es Verbesserungen für die Beschäftigten.

Anna Klocker © AK Tirol

Pflegepraktikum: „1.950 Stunden sind unbezahlt"

Studentin Anna Klocker schildert die schwierigen Rahmenbedingungen und was sie trotzdem motivert, Pflegerin zu werden - auch im AK Video!

Prof. Emmerich Talos in der AK Tirol © AK Tirol

Prof. Talos: Soziale Kälte zieht durchs Land

Zum Nachhören: Vortrag von Prof. Emmerich Tàlos in der Arbeiterkammer Tirol – Sozialpartnerschaft und Sozialstaat stehen unter einem enormen Druck.

Schluss mit der Pensionsdebatte

Das faktische Pensionsalter soll bis 2018 auf 60,1 Jahre ansteigen. Dieser Zielwert wurde bereits im Jahr 2015 überschritten!

Sozialabbau wird es mit uns nicht geben!

„Eine Abschaffung der Notstandshilfe führt zu Armut in der Mitte unserer Gesellschaft“, sagt der AK Präsident und verlangt bessere Strategien.

Soziale Kälte darf nicht Platz greifen!

Der Umbau des Sozialstaats in Österreich geht weiter: Mit der Kürzung der Mindestsicherung werden vor allem Familien mit Kindern benachteiligt.

Soziale Systeme brauchen Solidarität

„Unser Sozialsystem ist sicher, aber alle müssen ihren gerechten Beitrag leisten“, sagt AK Präsident Zangerl. Denn nur so bleibt das System stabil.

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol

Sozialpartner stehen für Vertrauen und Stabilität

AK Präsident Zangerl für Dialog: „Nach der Wahl sollte es zu einer fairen Zusammenarbeit der Regierung mit den Sozialpartnern kommen.“

Sparen am System heißt sparen am Menschen

Die Einsparungen bei der AUVA gehen zu Lasten der Arbeitnehmer. "Wir sind auf dem Weg in eine Zwei-Klassen-Medizin", sagt AK Präsident Zangerl.

Ansicht des KH Natters © KH Natters

Spitalsversorgung muss sichergestellt sein

Die Einsparungspläne im Bereich der Spitäler sind noch nicht vom Tisch. Die AK Vollversammlung fordert: Tirols Spitäler müssen erhalten bleiben!

Statt Minutenschlüssel humaner Pflegeschlüssel

Viel zu knapp kalkuliert ist der Arbeitsaufwand im derzeit geltenden Personalbemessungsschlüssel, der für die 86 Tiroler Pflegeheime gilt.

Statt Panikmache mehr Transparenz bei Pensionen

"Die Pensionen der Arbeitnehmer sind zu 93 % aus Eigenbeiträgen gedeckt", betont AK Zangerl und fordert mehr Transparenz bei den Pensionsausgaben.

Pflege in Intensivstation © Valerii/stock.adobe.com

Tag der Pflege: Demo am Do. 12. Mai in Innsbruck

Wo bleiben die Reformen! AK Präsident Zangerl fordert von der Politik Taten und Beschäftigte machen auf ihre bedrückende Situation aufmerksam.

Blick auf Wien © Calin Stan/stock.adobe.com

Zentralisierung erfolgt zu Lasten der Länder

„Die letzten 20 Jahre waren von einer massiven Zentralisierung  geprägt“, berichtet Föderalismus-Experte Univ.-Prof. Dr. Peter Bußjäger.

Zerstörung der AUVA wird zum Waterloo!

Die Einsparungen bei der AUVA haben gravierende Folgen, nicht nur für die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Die AK ruft zum Dialog auf.

Zum Josefstag: Armut bedroht Europa

Diözese Innsbruck, ÖGB Tirol, AK Tirol und Sozialeineinrichtungen fordern: Europa muss menschlicher und sozialer werden!

Zusammenhalten, gerade jetzt!

Eine Digitalisierungsoffensive für Mitglieder und ein Frauenförderungsprogramm sind die Kernpunkte des AK Zukunftprogramms 2019 - 2023.

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol/Friedle

„Soziale Sicherheit ist nicht selbstverständlich!“

AK Präsident Erwin Zangerl im Interview über die Corona-Krise und warum der Sozialstaat ohne Alternative ist und weiter ausgebaut werden muss.

Kontakt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: presse@ak-tirol.com

Telefon: +43 800 22 55 22 1300
(Kostenlose Hotline )

Fax: +43 512 5340 1290