Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Top Story der neuen AZ – "Aktuelle AK-Umfrage: Tirol unter der Lupe"

Die Tiroler sind mit ihrem Leben sehr zufrieden. Sorgen bereiten die Arbeitsplätze, der Transitverkehr sowie die hohen Wohn- und Lebenshaltungskosten. Während die Arbeiterkammer mit denbesten Zukunftsideen auf Platz 1 landet, rangieren die Parteien am letzten Platz. Beim Thema Arbeitszeitflexibilisierung hoffen Tirols Beschäftigte, dass sich AK und Gewerkschaft weiter gegen eine mögliche Ausweitung der Arbeitszeiten stellen.  

„Es braucht Sicherheit und mehr Stabilität“
Beständigkeit, Verlässlichkeit und Gemeinsamkeit sind das beste Rezept gegen Egoismus, Zwietracht und Radikalisierung, so AK Präsident Zangerl im AZ Interview.

Nägel mit Köpfen
Von der Evaluierung der Ausbildung bis zur Förderung von Ganzjahresbetrieben: Die AK will neue Tourismus-Impulse, damit sich die Lage am Arbeitsmarkt entspannt.

AK für 1.700 Euro Mindestlohn
Immer mehr Tiroler Familien sind trotz Arbeit von Armut betroffen. Deshalb fordert die AK 1.300 Euro netto Mindestlohn, das entspricht 1.700 Euro brutto.

AK-Check: Lebensmittelpreise mit Tirol-Aufschlag
Auch heuer müssen Konsumenten in Innsbruck für idente Produkte um bis zu 170 % mehr bezahlen als in München. Die AK kämpft für eine Änderung dieser Situation.

Im Test: Postpartner mit Aufholbedarf
169 Post-Geschäftsstellen sind derzeit in Tirol Anlaufstelle für Konsumenten, 127 davon sind Postpartner. Nun wurden diese von der AK unter die Lupe genommen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK