Schluss mit explodierenden Mietkosten!

Wohnen muss jeder, aber langfristig eine leistbare Unterkunft zu finden, wird immer schwieriger. Im Schnitt 42 Prozent des Nettoeinkommens müssen für das Wohnen aufgebracht werden. Vor allem Junge und Familien können sich das mittlerweile kaum noch leisten. Die AK fordert weitere Maßnahmen, um die Wohn-Kosten zu senken.



Die aktuelle Ausgabe

Februar/2019

Online lesen

Unser Auftrag heißt Arbeit
Die Weichen sind gestellt: AK Präsident Zangerl im Interview über die Anliegen der Arbeitnehmer-Familien und über Wohnen, Leben, Arbeit und Steuer-Entlastung.

Faire Steuerreform in 5 Punkten
AK Zangerl: „Die Beschäftigten und Konsumenten erbringen 80 % der Steuerleistung, deshalb müssen auch 80 % der Entlastung bei ihnen ankommen.“

Ungleich verteilt
Die Schieflage bei der Vermögensverteilung verstärkt sich immer mehr: nicht nur weltweit, sondern auch in Österreich. Auch hier werden die Reichen immer reicher…

Notfall Gesundheitswesen
Einen AK Studie zeigt akuten Handlungsbedarf im Gesundheitsbereich. Wird nicht rasch gehandelt, wird unser Gesundheitswesen selbst zum Pflegefall...

Extra-Beilage: AK Ferienaktion
Viele tolle Wochen warten auf 7- bis 17-Jährige. Jetzt in der AZ Extra-Beilage Lieblingswochen aussuchen und ab Montag, 25. Februar rund um die Uhr online vormerken.