Junger Vater spielt mit seinem Kind © ManEtli, stock.adobe.com AK Logo © Corporate Matters

Karenz

Wie lange Sie in Elternkarenz gehen können und 
welche Regeln und Fristen gelten.

Adoptiv- oder Pflegeeltern

Sie möchten ein Kind adoptieren oder kostenlos in Pflege nehmen? Dann können Sie in Karenz oder Elternteilzeit gehen. Hier die wichtigsten Infos.

Aufgeschobene Karenz

Nach Vereinbarung mit Ihrem Dienstgeber können Sie sich 3 Monate Ihrer Karenz aufheben und erst bis zum 7. Geburtstag des Kindes verbrauchen.

Ein Baby kommt: Infos für werdende Eltern

Neben der Vorfreude aufs Baby gibt’s bei Schwangerschaft und Geburt auch viele Unsicherheiten und Fragen. Hilfe bieten zwei AK Broschüren.

Eltern möchten Arbeitszeit ausgewogener aufteilen

Eine AK Studie zeigt: Immer mehr Mütter arbeiten, vor allem in Teilzeit. Die Politik muss eine gerechte Aufteilung der Arbeitszeit ermöglichen.

Geringfügige Arbeit während der Karenz

Infos für’s Arbeiten in der Karenz: Wie viel Arbeit bzw. Zuverdienst ist erlaubt? Wie kombinieren Sie geringfügige Beschäftigung mit Pauschalmodellen?

Infoabend für werdende Mamas & Papas

Am 15. Oktober geht es in der AK in Innsbruck um das Recht am Arbeitsplatz, Kindergeld, Schwangerschaftsbegleitung & Co.

Karenz-Regelung

Die Elternkarenz beginnt nach Ende der Mutterschutzfrist. Sie müssen die Karenzdauer schriftlich beim Arbeitgeber bekannt geben.

Meldefristen

Wann Mütter und Väter ihre Karenz dem Arbeitgeber melden müssen, was bei Versäumen der Frist passiert und wie Sie die Karenz verlängern können.

Mutterschafts- / Vaterschaftsaustritt

Sie wollen Ihr Dienstverhältnis anlässlich der Geburt Ihres Kindes beenden? Informieren Sie sich hier über Ihren Anspruch auf Abfertigung!

Teilung der Karenz

Beide Elternteile haben das Recht auf Karenz! Nach welchen Modellen Sie sie sich teilen können und wann und wie Sie Arbeitgeber informieren müssen.

Verhinderungs­karenz

Kann der/die Karenzierte das Kind wegen unvorhersehbarer Ereignisse nicht weiter betreuen, hat der zweite Elternteil Anspruch auf Verhinderungskarenz.

Wiedereinstieg: Klassische Rollenverteilung bleibt

Studie: Der Ausbau der Kinderbetreuungseinrichtungen der vergangenen Jahre geht einher mit deutlich kürzeren Berufsunterbrechungen bei Frauen.