#deinestimme

kann mehr als du denkst.

WISO History: Der Anfang vom Ende, Tirol im Zweiten Weltkrieg, Teil I

Wehrmachstsoldaten in Russland © Bundesarchiv_Bild_101I-137-1032-14A
Wehrmachstsoldaten in Russland © Bundesarchiv_Bild_101I-137-1032-14A

Die neue Ausgabe unserer Reihe WISO HISTORY setzt den Weg Tirols nach dem „Anschluss“ an Hitler-Deutschland hinein in den Zweiten Weltkrieg fort. Von 1938 bis zur Kriegswende 1942/43. Eine Mehrheit – auch in Tirol – verband wohl zunächst mit der NS-Herrschaft die Hoffnung auf eine bessere Zukunft, auf ein Ende von Armut und Wirtschaftskrise und blendete aus, was sonst noch im Namen des Regimes geschah. 

Zuerst kam die Diskriminierung und Unterdrückung von Minderheiten, dann Terror und Mord: an jüdischen Mitbürger:innen, an körperlich und geistig behinderten Menschen, an Andersdenkenden und an vielen anderen, die nicht „ins Schema“ passten. Schlussendlich, ab September 1939, der Angriffskrieg, der im Weltkrieg mündete. Die militärischen Erfolge der ersten Kriegsjahre überdeckten zunächst noch die Eskalationsspirale, die nur in der Katastrophe enden konnte. 

Das Heft zum kostenlosen Download finden Sie hier

AK Elternkalender: Baby an Bord

Ihre Begleitung durch Schwangerschaft, Karenz & Elternteilzeit.

AK Veranstaltungskalender

Informative Vorträge von AK Expertinnen und Experten, vielseitige Webinare und mehr.

Hand mit Ausgabe der Tiroler Arbeiterzeitung © AK Tirol

Die neueste Ausgabe der Tiroler Arbeiterzeitung

Die Top-Stories im Mai: AK fordert Nachbessern bei Energie-Gutschein • Biogas als Alternative? • Rückenwind • Durchstarten nach der Babypause •

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol/Friedle

Zangerl: "Kriegsgewinne gehören abgeschöpft"

Die enormen Profite der Energieunternehmen sollen dazu verwendet werden, um die Bürger zu entlasten, fordert AK Präsident Zangerl.

Schüler beim Lernen © contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Lernbegleitung von BFI, AK und Land Tirol

Das BFI Tirol bietet mit Unterstützung von AK und Land Tirol tirolweit kostenlose Lernbegleitung für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Schulstufe!

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol

"Menschen brauchen jetzt Entlastung!"

Die Teuerungswelle sorgt dafür, dass Haushalte mit Mehrkosten von rund 1.400 Euro pro Jahr rechnen müssen. Die AK fordert rasch ein Ausgleichspaket.

Blick auf Innsbruck © Eva Bocek/stock.adobe.com

Mieten in Innsbruck gehen durch die Decke

In fast allen Stadtteilen stiegen die Mieten 2021 erneut: Beim teuersten Objekt kostete die Kaltmiete 32,69 Euro pro m2, im Innsbruck-Schnitt 15,57.

Frau mit Laptop © contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Drogerieartikel: Produkte bis zu 14,69 % teurer

Aufgrund der Teuerungswelle führte die AK Tirol nach Herbst 2021 heuer im Frühjahr eine weitere Online-Erhebung durch. Die Ergebnisse gibts hier.

Laptop mit Händen © REDPIXEL/stock.adobe.com

Weiterbildung: Überblick über Förderungen

Lebenslanges Lernen: Die Bildungsprofis der AK Tirol geben einen Überblick über verschiedene mögliche Förderungen, auch anhand von Beispielen.

Biogas-Anlage © Karin Jähne/stock.adobe.com

Serie Teil 9: Biogas ist nur Teil der Lösung!

Geht es um den Ausstieg aus fossilen Brennstoffen, kommt immer wieder auch Gas aus Biomasse zur Sprache. Doch es kann nur Teil der Lösung sein.

2 Personen zeigen die leeren Hosentaschen © ParinPIX/stock.adobe.com

Finanzbildung: AK bietet Workshops für Junge

Schuldenkarrieren beginnen oft früh. Deshalb gibts in der AK Tirol seit vielen Jahren kostenlose Workshops für Schüler:innen ab der 7. Schulstufe.

Gruppe Jugendlicher © Syda Production/stock.adobe.com

AK Rückenwind: Mach mit bei deinem Projekt!

Junge Tirolerinnen und Tiroler können wichtige Erfahrungen für ihre weitere berufliche Zukunft im Rahmen von AK Rückenwind-Projekten erwerben.

Frau am Schreibtisch © pikselstock/stock.adobe.com

AK Tirol fördert Frauen beim Wiedereinstieg

Die AK Tirol ermöglicht eine kostenlose Aus- und Weiterbildung inklusive Kinderbetreuung: Gleich anmelden beim BFI Tirol und Chance nutzen!

Online-Anmeldung © Rawpixel.com , stock.adobe.com

Wiederaufnahme der Registrierungspflicht

Ab 1. Jänner 2022 müssen Angehörige der registrierungspflichtigen Gesundheitsberufe registriert sein, wenn sie ihren Beruf weiterhin ausüben möchten.

Arbeitsrecht-Hotline: Wir sind für Sie da!

Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie unter 0800/22 55 22 – 1414.

AK Zukunftsaktie Pflege: jetzt beantragen!

Direkt an die AK Bildungsabteilung wenden unter 0800/22 55 22 – 1515.

Rechner und Apps

Unsere interaktiven Services

AK Bibliothek

Bücher, E-Books und mehr

Veranstaltungen

Was ist los in der AK?

Stöbern Sie in unserem aktuellen Broschürenangebot

Infos & Tipps zum Nachlesen

Gesundheitsberuferegister

Das Register wertet Gesundheitsberufe auf: Nur wer entsprechende Qualifikationen hat, wird aufgenommen.

Tiroler Arbeiterzeitung

Immer top aktuell. Lesen Sie nach

AK Datenmanagement

Service für Kammerräte