Eine Frau lässt sich beraten © contrastwerkstatt/stock.adobe.com

AK Service: Arbeit, Schule & Corona - das sollten Eltern jetzt wissen!

Lehrerin steht vor Tafel mit Fragezeichen © Melinda Nagy/stock.adobe.com

Corona im Alltag: Das neue Schuljahr hat zwar gerade erst begonnen, doch das Corona-Virus sorgt weiter für Verunsicherung und für viele Fragen bei den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern.
Was passiert, wenn das Kind krank wird oder nicht in die Schule oder in den Kindergarten gehen kann, weil die Corona-Pandemie das verhindert?
Was ist beim Pflegefreistellungsanspruch zu beachten, was, wenn das Kind
öfter krank wird? Wie sieht es mit der Sonderbetreuungszeit aus und kann man die Pflegefreistellung auch stückeln?
Die Arbeitsrechtsexpertinnen und Experten der der AK Tirol haben die Antworten auf alle wichtigen Fragen zusammengestellt.

Hier gehts zu den Antworten

Hand mit Ausgabe der Tiroler Arbeiterzeitung © AK Tirol

Die neueste Ausgabe der Tiroler Arbeiterzeitung

Hier gibt es die neue Tiroler AZ vorab zum Durchklicken. Die Top-Stories: Skandal bei Loacker • Homeoffice & Steuer • AK klagt Tirol Kliniken

AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol/Friedle

„Bin froh um Demokratie und Sozialstaat"

„Demokratie und Sozialstaat sind die Grundlage, um Krisen zu bewältigen. Und wir dürfen sie nicht als selbstverständlich ansehen", so Zangerl.

Das Loacker-Werk in Osttirol © Emes/wikimedia.org

Nachtschicht-Arbeit mit Abschlag bei Loacker

Der Waffelerzeuger in Osttirol zahlt für Nachtarbeit nur 30 % statt 50 % Zulage. Die AK Tirol brachte Anzeige wegen Lohn- und Sozialdumpings ein.

Klinikmitarbeiterin © Blue Planet Studio/stock.adobe.com

Tirol Kliniken: Umkleidezeit ist Arbeitszeit!

AK Präsident Zangerl: „Da es seitens der Tirol Kliniken keine Einsicht gibt unterstützt die AK die Feststellungsklage des Zentralbetriebsrats.“

Eine Frau lässt sich beraten © contrastwerkstatt/stock.adobe.com

Berufsunfähig: AK Tirol erkämpft 7.200 Euro

Obwohl eine eine Tirolerin ihre Arbeit wegen massiver Beschwerden nicht ausüben konnte, wollte die Versicherung nicht zahlen. Die AK Tirol half.

Mann arbeitet am Schreibtisch © Andrey Popov/stock.adobe.com

10 Tipps zum Thema Home-Office & Steuer

Hier erfahren Sie von den Steuer-Expertinnen und Experten der AK Tirol, worauf zu achten ist und was geltend gemacht werden kann.

Schwangere Frau bei der Arbeit © Syda Productions/stock.adobe.com

Job & Corona

AK Tirol fordert mehr Schutz für Mütter

Schwangere Arbeitnehmerinnen zählen nach wie vor nicht zur Corona-Risikogruppe. Die AK Tirol verlangt einen besseren Schutz für Mutter und Kind.

Baupläne und Taschenrechner © senai aksoy/stock.adobe.com

Wohnen

Strengere Regeln für Freizeitwohnsitze

„Es darf wenig Anreize fürs Spekulieren mit Wohnraum geben", sagt Präsident Zangerl und fordert für Freizeitwohnsitze strenge Regeln und Kontrollen.

Wichtiges für Eltern © Candy1812, stock.adobe.com

Baby an Bord

Baby an Bord: Alle Infos für werdende Eltern!

Umfassend informiert sein, wenn Nachwuchs kommt: Dafür sorgen die Expertinnen und Experten der AK Tirol. Jetzt auch mit Erklärungs-Video!

Gruppe Jugendlicher © Syda Production/stock.adobe.com

AK Rückenwind: Mach mit bei deinem Projekt!

Junge Tirolerinnen und Tiroler können wichtige Erfahrungen für ihre weitere berufliche Zukunft im Rahmen von AK Rückenwind-Projekten erwerben.

Coronavirus © Romolo Tavani, stock.adobe.com

Job & Corona: Hier gibts die wichtigsten Anworten

AK und ÖGB arbeiten daran, dass trotz Corona-Krise möglichst viele Arbeitsplätze erhalten bleiben. Dafür werden neue Maßnahmen entwickelt.

Logo Gesundheitsberuferegister © -, AK

Vorübergehender Entfall der Registrierungspflicht

Während der Dauer der Pandemie dürfen in der Pflege und in den gehoben medizinisch-technischen Diensten jene Personen bis auf Widerruf ohne Registrierung arbeiten, die über eine entsprechende Ausbildung/Qualifikation verfügen.

Arbeitsrecht-Hotline: Wir sind für Sie da!

Unsere Expertinnen und Experten beraten Sie unter 0800/22 55 22 – 1414.

Rechner und Apps

Unsere interaktiven Services

AK Bibliothek

Bücher, E-Books und mehr

Veranstaltungen

Was ist los in der AK?

100 Jahre AK, 100 Jahre Gerechtigkeit: Österreich braucht einen Gerechtigkeits-Schub

Sujet 100 Jahre AK © AK

Jubiläum. Am 26. Februar 1920 wurde das Arbeiterkammer-Gesetz beschlossen. Aus diesem Anlass startet die Arbeiterkammer eine Kampagne unter dem Motto „100 Jahre AK, 100 Jahre Gerechtigkeit“. Ziel der AK war und ist es, bessere Rechte für ArbeitnehmerInnen durchzusetzen und so für mehr Gerechtigkeit in Österreich zu sorgen. „Die AK setzt sich seit 100 Jahren für Gerechtigkeit ein und wird das auch in 100 Jahren noch tun“, sagt AK Präsident Erwin Zangerl.

Zu diesem Schwerpunkt gibt es auch eine repräsentative Umfrage von IFES: Sie zeigt, dass Österreich grundsätzlich als relativ gerechtes Land gesehen wird. Trotzdem gibt es nach Ansicht der Befragten große Ungerechtigkeiten. 

Mehr dazu

Stöbern Sie in unserem aktuellen Broschürenangebot

Infos & Tipps zum Nachlesen

Gesundheitsberuferegister

Das Register wertet Gesundheitsberufe auf: Nur wer entsprechende Qualifikationen hat, wird aufgenommen.

Tiroler Arbeiterzeitung

Immer top aktuell. Lesen Sie nach

AK Datenmanagement

Service für Kammerräte