Achtung Falle

betrügerischer Routenplaner  © -, AK Tirol

Dreister Betrug mit Internet-Routenplaner

750 Euro fordern Gauner fürs Berechnen einer Reiseroute und drohen im eMail mit Pfändung und Schlüsseldienst für Fr, 4. August. Tipp: Ignorieren!

Junge Frau ärgert sich beim Internetsurfen © Gina Sanders , Fotolia

Internet-Abzockfirma droht mit Pfändung

Mit eMails werden Betroffene unter Druck gesetzt, damit sie für eine Abo-Falle 750 Euro zahlen. Dabei besteht dafür keinerlei Rechtsgrund!

Auch Surfer haben Rechte © Ronald Hudson, Fotolia.com

Falsche Rechnungen für Domain-Registrierung

192 Euro verlangt eine Firma „Austria Domain Hosting“ per eMail für eine frei erfundene Leistung. AK Tipp: Forderung ignorieren, nicht zahlen!

Tuning-Clubs auf Kundenfang © Markus Gössing, Fotolia.com

AK warnt vor Abzocke mit Tuning-Clubs

Tuning-Clubs gehen in Tirol wieder auf Kundenfang. Aber eine „Mitgliedschaft“ kann teuer werden. Die AK klärt über Rechte und Gefahren auf.

Kreditkarte, buchung © fotolia, fotolia

Falsche eMails von Verbund und piller-gmbh

Wieder sind Phishing-eMails in Tirol in Umlauf. Tipp: Links und Anhänge nicht anklicken. Die Schadsoftware könnte Ihre Geräte unbrauchbar machen.

Schlankheitsmittel versus Obst © Voyagerix, Fotolia.com

Mit „FatKiller“-Pillen in Abofalle gelandet

Statt Kilos verloren mit „FatKiller“-Pillen in vermeintlicher Abofalle gelandet. „Hände weg – nichts bezahlen“, raten die AK Konsumentenschützer!

Fußpflege © lunamarina, Fotolia.com

Gratis-Massage zuhause? AK rät zur Vorsicht

Regelrecht überfahren werden Konsumenten derzeit mit vermeintlichen Gratis-Massagen, die ihnen von Unbekannten am Telefon aufgedrängt werden.

Fliegender Teppich © Lolloj, Fotolia.com

16.440 Euro für Teppichreinigung

Per Flugblatt bewerben Firmen die Reinigung samt Abhol- und Lieferservice. Aber Vorsicht: Es drohen horrende Preise und sogar der Verlust des Teppichs

Achtung vor neuer Abo-Falle mit Routenplaner © Irina Fischer, Fotolia.com

Achtung vor neuer Abo-Falle mit Routenplaner

Wieder neue Abzock-Versuche zu Routenplaner diesmal auf der Website maps-navi.info: Rechnung über 500 Euro für ein angebliches 24-Monats-Abo.

Job-Angebote per eMail sind meist reine Abzocke © contrastwerkstatt, Fotolia.com

Job-Angebote per eMail sind meist reine Abzocke

Vielen Tirolern werden derzeit Geldtransfers als Nebenjob schmackhaft gemacht. Aber Achtung: Man verliert eigenes Geld und macht sich strafbar!

Aufsperrdienst © Dan Race, Fotolia

Ausgesperrt? Augen auf bei Schlüsseldiensten

Wer im Internet einen Aufsperrdienst sucht, gerät leicht an unseriöse Anbieter. Mit ein paar Tipps bleiben teure Überraschungen aus.

KundInnen, denen seit dem Inkraftreten des ZaDiG (01.11.2009) ein Sperrentgelt verrechnet worden ist, können dieses von der Bank bzw dem Kreditkartenunternehmen zurückfordern. © wildworx, Fotolia

AK-Erfolg gegen BAWAG PSK

Bei Sperre der Bankomat- und der Kreditkarte darf kein Sperrentgelt in Rechnung gestellt werden. Einen Musterbrief zur Rückforderung finden Sie hier.

Computer © Comb, Fotolia

Fake-Unternehmen auf dreister Abzocktour

Wieder sind üble Trojaner-Mails mit falschen Forderungen und Rechnungen im Umlauf, aktuell Fake-Firmen wie OnlinePay AG, Directpay 24 GmbH....

Mann liest Brief © bilderbox, Fotolia.com

Zwielichtige Rechnung? Kühlen Kopf bewahren

79 Euro fordert eine Lintel Star s.r.o für den angeblichen vereinbarten Monatszugang zu einer pornographischen Seite. AK Tipp: Nicht voreilig zahlen!

internetbetrug © Paty Wingrove, Fotolia

Vorsicht vor gefälschten "Domain"-Rechnungen

Diesmal sollen Konsumenten mit gefälschten Rechnungen für eine nie erfolgte Registrierung bei "Austria Domain Hosting" abezockt werden.

Mit Überzahlungsbetrug um Bares geprellt © Zipo, Fotolia.com

Mit Überzahlungsbetrug um Bares geprellt

Mit immer wieder neuen Maschen wird versucht, Gutgläubigen Geld aus der Tasche zu ziehen, diesmal mit einer Scheckvariante.

internetbetrug © Paty Wingrove, Fotolia

Betrügerische eMails im Umlauf

Die Konsumentenschützer warnen vor betrügerischen eMails von angeblichen Anwälten und Inkassobüros: Nicht bezahlen und keine Anhänge öffnen.

Lotteriekugeln © mr green, fotolia.com

Neue Welle falscher Gewinnverständigungen

Gefälschte Gewinnverständigungen sind derzeit in Umlauf. Diesmal täuschen sie einen Millionen-Lotteriegewinn vor. Nichts bezahlen!

Erneut gefälschte Telefonrechnungen in Umlauf © Davidevison, Fotolia.com

Vorsicht vor falschen Telefonrechnungen

Wieder werden in gefälschten E-Mails Fest-Netz Rechnungen behauptet. Nicht reagieren, nichts bezahlen und Link nicht anklicken.

AK Konsumentenschützer warnen vor gefälschten DHL-Benachrichtigungen © Marcus Kretschmar, Fotolia

Achtung vor gefälschten DHL-Benachrichtigungen

Vorsicht vor gefälschten eMails, die angeblich vom Paketdienst DHL stammen: Beim Klicken auf den Link zur Sendungsinfo wird Schadsoftware installiert

Abzocker fordern per Einschreiben 1.000 Euro! © photo 500, Fotolia.com

Neue Abzock-Masche: Betrug mit Einschreiben

Betrüger nutzen eine besonders perfiden Masche: Per Einschreiben werden falsche Zahlungsaufforderungen verschickt. Polizei informieren.

Vorsicht bei angeblich schnell verdientem Geld © VRD, Fotolia.com

Vemma verstärkt Aktivitäten in Tirol

Mit seinem Vertriebssystem sorgt Energy-Drink-Hersteller Vemma für viele Anfragen. Die AK rät zur Vorsicht bei allzu verlockenden Versprechungen.

Gemeiner Betrug mit Traueranzeigen © Dan Race, Fotolia.com

Gemeiner Betrug mit Traueranzeigen

Mehrere Tiroler Familien erhielten falsche Rechnungen einer „Traueranzeiger Ges.m.b.H.“. Dazu kopierten die Täter die echten Parten im Internet.

Wieder kündigen Unbekannte in eMails vermeintliche Millionen-Erbschaften an © olly, Fotolia.com

Wenn eMails angebliche Erbschaften versprechen

Wieder kündigen Unbekannte in eMails vermeintliche Millionen-Erbschaften an. Doch die AK Tirol warnt: Tatsächlich droht finanzieller Schaden.

AK warnt vor „First Payment Service S.L.“ © DURIS Guillaume, Fotolia.com

AK warnt vor "First Payment Service S.L."

Viele Tiroler wurden aufgefordert, 650 Euro für ein Package für ein Online-Branchenregister zu überweisen, obwohl nie ein Vertrag abgeschlossen wurde.

Kreditkarte, buchung © fotolia, fotolia

Welle betrügerischer betrügerischer eMails

Wieder erhalten Tiroler per eMail dubiose Zahlungsaufforderungen und wieder handelt es sich um Betrugsversuche bzw. „Phishing-Attacken“.

Dubiose Inkassobüros versuchen dreiste Abzocke © Gerhard Seybert , Fotolia

Dubiose Inkassobüros versuchen dreiste Abzocke

Zwei dubiose Inkassobüros treiben ihr Unwesen, zum einen geht’s um Teilnahme an einer Lotterie, zum anderen um kostenpflichtige Rufnummern.

Achtung, neue Betrugsmasche © photo 500, Fotolia.com

Perfide Betrugsmasche mit Pornofilmen

Eine falsche Londoner „Anwaltskanzlei“ beschuldigt Tiroler, sie hätten durch File-Sharing von Pornofilmen Urheberrechte verletzt.

Wie schütze ich meinen Computer? © alphaspirit, Fotolia.com

Jetzt grassieren Viren - Vorsicht Spamwelle

Wieder sind täuschend echte eMails im Umlauf mit Links zu Online-Rechnungen. Aber Vorsicht, sie enthalten Viren. Am besten ungeöffnet löschen.

AK Tirol warnt vor Abzocke im Internet  © davidevison, Fotolia.com

Abzocke im Internet und Telefonbetrügereien

Aktuell treibt in Tirol die „Euro-Renten-Chance“ mit dubiosen Telefonanrufen und im Internet die „B2B Web Consulting GmbH“ ihr Unwesen.

Frau telefoniert mit gerunzelter Stirn © Picture-Factory, Fotolia.com

Telefon-Betrüger geben sich als AK Mitarbeiter aus

Anonyme Anrufer geben sich als Arbeiterkammer-Mitarbeiter aus und setzen Konsumenten damit unter Druck, dass noch Rechnungen offen seien.

Inkasso-Abzocker © Falko Matte, fotolia.com

Betrugsmasche mit Inkasso-Schreiben

Dreiste Abzocker fordern Tiroler auf, 196 Euro an ein vermeintliches Inkassobüro zu zahlen. Nicht einschüchtern lassen, nicht zahlen!

AK Tirol warnt davor, dubiosen Forderungen nachzukommen © Knut W., Fotolia.com

Wüste Beschimpfungen statt sattem Gewinn

Statt 96.000 Euro Gewinn gabs wüste Beschimpfungen, von denen „Wappler“ oder „du hinterfotziges Gfrast“ nicht einmal die schlimmsten waren.

Pirat, Internetabzocke © Noam, Fotolia.com

Erneut Abo-Fallen im Internet

Wurden auf einer Internet-Seite Hinweise auf eine bestehende Kostenpflicht „versteckt“ und deshalb übersehen, besteht keine Zahlungsverpflichtung.

Betrügerische Bankenmails © carlos_bcn, Fotolia.com

AK warnt vor falschen Microsoft-Mitarbeitern

Kriminelle geben am Telefon vor, den angeblich verseuchten Computer günstig zu reparieren. Tatsächlich wollen sie an Bank- bzw. Kreditkartendaten.

Handyschock © Robhainer, Fotolia

„WhatsApp-Kettenbriefe“ mit Todesdrohungen

Makabre Audio-Nachrichten auf WhatsApp mit Todesdrohungen via Computerstimme machen vor allem Kindern Angst. Der AK Tipp: Kettenbriefe gleich löschen

Internet © Paty Wingrove, Fotolia

Perfide Betrugswelle mit Sepa-eMails

Obwohl Banken bereits auf den europaweiten Zahlungsverkehr umgestellt haben, nutzen Gauner das Thema skrupellos für gefährliche Phishing-Attacken.

Vorsicht Virus in gefälschten Mails © Jeanette Dietl , Fotolia.com

Vorsicht Virus in gefälschten Mails

Wieder sind täuschend echte Fälschungen von Online-Rechnungen von Telekomunternehmen mit Schadstoffsoftware im Gepäck unterwegs. Nicht öffnen.

Handy mit Apps © arrow, fotolia.com

Internetschutz nur vorerst kostenlos

Gefahren im mobilen Internet: T-Mobile und tele.ring bieten einen Interschutz an. Doch Vorsicht: Das Service ist nur vorerst kostenlos.

Wie schütze ich meinen Computer? © alphaspirit, Fotolia.com

"Download"-eMails am besten sofort löschen!

Anhang von eMails einer "Download Plattform GmbH", einer "Center AG Download", einer "Download Service GmbH" nicht öffnen - Virengefahr!

Vorsicht vor Phishing-eMails © Tyler Olsen, Fotolia

AK warnt vor zwei Betrugsmaschen

Zwei neue Betrugsmaschen sind im Umlauf: PayPal Phishing-eMails und falsche Inkassoforderungen. Achtung: Beides wirkt täuschend echt.

Derzeit kursieren wieder eMails mit falschen Forderungen © Marcus Kretschmar, Fotolia

Spam-Welle mit Trojaner im Anhang

Derzeit kursieren wieder eMails mit falschen Forderungen. Der neueste Schmäh: Gefälschte Rechnungen von Telekom-Deutschland. Anhänge nicht öffnen!

Kreditkarte, buchung © fotolia, fotolia

AK Tirol warnt vor Pishing-Welle

Nach gefälschten „SEPA“- und „Amazon Payment“-eMails sind jetzt gezielt Inhaber von PayPal-Accounts im Visier von Internet-Gaunern.

Junge Frau hält voller Freude Geldscheine in der Hand. © Robert Kneschke, fotolia.com

Schmähs mit Werbefahrten

Un­se­riö­se Firmen finden Sie unter www.haen­de­weg­von­wer­be­fahr­ten.at.

Betrugsversuche über Gewinnankündigungen mehren sich wieder. © Gina Sanders, Fotolia

Dubiose Gewinnversprechen

Betrugsversuche über Gewinnankündigungen mehren sich wieder. Wir warnen eindringlich davor, solchen dubiosen Gewinnankündigungen Glauben zu schenken.

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen
TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK