Workshop "Schau aufs Geld" für Schülerinnen und Schüler der 7. – 11. Schulstufe und TFBS

Aufgrund der anhaltenden, ungewissen Situation können Planspiele, Workshops und Vorträge der AK werkstatt bis auf weiteres nicht mehr in den Räumlichkeiten der AK Tirol stattfinden.

Gerne kommen wir, bei Ampelphase „Grün“, als Gastreferenten zu Ihnen an die Schule. Alle Formate können ohne umfangreiche Einschränkungen stattfinden.

Zum Schutz der Schülerinnen und Schüler bitten wir Sie, alle relevanten Vorgaben der COVID-19-Bestimmungen zu beachten. Bitte achten Sie auch auf genügend große Klassenzimmer für die Durchführung der Planspiele und Workshops – es finden auch interaktive Sequenzen statt, die ausreichend Platz benötigen.

Schuldenkarrieren beginnen oft im Jugendalter – immer mehr junge Menschen verschulden sich aufgrund ihres falschen Umganges mit Geld.

Daher bieten die AK Tirol und der Landesschulrat für Tirol den zweistündigen Workshop zum Thema „Schau aufs Geld – Schuldenfallen unter der Lupe“ an.

Was will die AK mit dem Workshop erreichen?

Ziel dieses Präventionsprojektes ist es, 

  • das „Reden über Geld“ zu fördern und in Gang zu bringen, 
  • den Umgang mit dem eigenen Geld zu trainieren und zu reflektieren,
  • Schuldenfallen zu erkennen,
  • eine realistische Einschätzung der eigenen finanziellen Situation zu ermöglichen,
  • die Überschuldung von Jugendlichen zu verringern,
  • einen Einblick in das Arbeiten mit einer Monatsbilanz zu bekommen. 

Zielgruppe

Schülerinnen und Schüler der 7. – 11. Schulstufe

Der Workshop „Schau aufs Geld“

Der zweistündige Workshop „Schau auf’s Geld“ wird derzeit überarbeitet und wird ab Herbst 2020 mit der 8. Schulstufe (Anna) in den Testbetrieb starten. Bei dieser digitalisierten Form des Workshops wird auf das Ausfüllen des Monatsbilanz-Plakates verzichtet und stattdessen werden die mit den Schülerinnen und Schülern gemeinsam erarbeiteten Beträge in eine digitale Applikation eingetragen. Durch die digitalisierte Darstellung des finanziellen Haushalte(n)s sollen Veränderungen der Einnahmen und Ausgaben in Echtzeit dargestellt und grafisch aufbereitet werden können. Hierdurch kann vermehrt Augenmerk auf die individuellen Ideen und Wünsche der Schülerinnen und Schüler gelegt werden, um somit eine verbesserte finanzielle Haushaltsplanung – angepasst an die Bedürfnisse der Klasse –  zu erreichen. Durch die Neuausrichtung des Workshops soll eine noch stärkere Interaktion mit den Schülerinnen und Schülern gelingen; der Workshop soll inhaltlich möglichst flexibel an die aktuellen Anforderungen der Zeit angepasst werden können. Das aktualisierte Format soll somit mehr einem Recherche-Workshop ähneln, in dem die Schülerinnen und Schüler Techniken und Praktiken lernen, welche sie auf ihren eigenen finanziellen Haushalt anwenden können.

Anmeldung und Termine

Aus organisatorischen Gründen bitten wir, dass nach Möglichkeit pro Termin mindestens zwei Workshops, welche nacheinander stattfinden, gebucht werden.

Weiters bitten wir Sie, dass Sie für den Workshop einen PC mit Internetverbindung und Beamer zur Verfügung stellen.

Für eine Anmeldung klicken Sie bitte hier

Downloads

Kontakt

Kontakt

Das Team der AK Bildungsabteilung ist für Sie da!

Persönliche Anliegen 

Mo - Fr von 8 bis 12 Uhr
Mo von 14 bis 16 Uhr und
Mi von 13 bis 17 Uhr

Telefonische Hilfe

0800/22 55 22 -1515

Mo - Do von 8 bis 12 Uhr und
von 14 bis 16 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr 

E-Mail
bildung@ak-tirol.com

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen per E-Mail nur eine erste Orientierung anbieten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Teenager surfen im Internet © Chlorophylle, Fotolia

Workshop "Online mit Köpfchen"

ab der 6. Schulstufe | Dauer: 2 Stunden

Euromünzen auf Finanzstatistik © Alterfalter, Fotolia.com

Workshop "Fit – Financial Training"

ab der 9. Schulstufe | Dauer: 2 Stunden

Studentin wirft Stimmkuvert in die Wahlurne © auremar, Fotolia.com

Planspiel "Demokratie"

ab der 9. Schulstufe | Dauer: 5 Stunden