AK Logo © Corporate Matters

Die Teuerung spüren wir alle

Das Hauptthema der letzten Wochen und Monate war bestimmt die Teuerung. Egal ob im Supermarkt, an der Tankstelle oder bei der Stromrechnung – wir alle merken es. Das erste Maßnahmenpaket der Regierung liegt auf dem Tisch. ÖGB und AK sind sich einig: ein guter erster Schritt, aber viel zu wenig. Maßnahmen zur Preisdeckelung, zur Absicherung des Sozialstaats und zur Besteuerung der reichen Krisengewinner:innen fehlen. 

Die AK erhebt regelmäßig, wie sich die Preise in den Bereichen Energie, Lebensmittel und Wohnen entwickeln. Alle Teuerungs-Checks auf einen Blick finden Sie auf dieser Seite.




Umfrage: Preise runter!

Mach jetzt bei unserer Umfrage mit und sag uns, wo der Schuh drückt!

Kind im Umzugskarton © Andreas Koch, stock.adobe.com
Mietkeule wird heuer dreimal zuschlagen!

Kategoriemieten steigen voraussichtlich heuer dreimal – Alle heurigen Mieterhöhungen würden Mieter:innen mit rund 400 Millionen Euro belasten.
Datum: 22.6.2022

Mädchen mit Essen im Einkaufswagen im Supermarkt © Syda Productions, stock.adobe.com
Geschmalzene Teuerung bei Butter und Mehl!

Der AK Teuerungs-Check zeigt: Preisgünstiges Mehl ist im Jahresvergleich um 127 Prozent teurer geworden, Teebutter um geschmalzene 76 Prozent.
Datum: 15.6.2022

Video

„Preise runter!“-Konferenz. Kampf gegen Teuerung

Die Rekord-Inflation hat uns fest im Griff. Arbeitnehmer:innen und Konsument:innen können es sich nicht mehr leisten, dass viel zu wenig gegen die Preisexplosion unternommen wird. Gemeinsam mit Arbeitnehmervertreter:innen fordern ÖGB, AK und Gewerkschaften daher „Preise runter!”. Hier geht's zum Video

Kontakt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: presse@ak-tirol.com

Telefon: +43 800 22 55 22 1300
(Kostenlose Hotline )

Fax: +43 512 5340 1290