Stromkabel mit Taschenrechner auf Geldscheinen © Jiri Hera/stock.adobe.com
© Jiri Hera/stock.adobe.com
2.9.2022

AK warnt: "Grünwelt Energie"-Kunden droht bis zu 850 % Tariferhöhung

Wer seinen Strom beim Energieanbieter „Grünwelt Energie Gmbh“ bezieht, dem steht eine saftige Preiserhöhung ins Haus: Bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3.500 kWh jährlich ergeben sich Stromkosten von rund 320 Euro pro Monat. Die AK Expert:innen informieren Betroffene und beraten unter Tel. 0800/22 55 22 – 1463 bzw. - 1818.

Immer mehr Tiroler Konsument:innen, die beim Energie-Anbieter „Grünwelt Energie“ den Strom beziehen, erhalten seit dieser Woche Preisanpassungsschreiben, mit denen eine Tariferhöhung von durchschnittlich 11 Cent/kWh auf 99 Cent/kWh angekündigt wird.

„Das ist ja eine Steigerung von 850 % gegenüber den zuletzt im April 2022 durchgeführten Preisanpassungen“, kritisiert AK Präsident Erwin Zangerl. „Wer soll sich das noch leisten können, das bedeutet für viele Kund:innen bei einem durchschnittlichen Stromverbrauch von 3.500 kWh im Jahr eine Stromrechnung inkl. sonstiger Energieabgaben und Steuern von ca. 320 Euro monatlich“, rechnet er vor.

Die AK Tirol rät daher allen, die von diesen erheblichen Preisanpassungen betroffenen sind, wie folgt vorzugehen:

  • Prüfen Sie, ob noch eine von „Grünwelt Energie“ versprochene Preisgarantie aufrecht ist. Ansonsten sollte man sich so schnell wie möglich um einen neuen Vertrag bei einem anderen Versorger kümmern, am besten mit einer Preisgarantie.
  • Der Wechsel zu einem neuen Lieferanten sollte bis spätestens 3 Wochen vor dem Kündigungsstichtag veranlasst werden, sonst besteht die Gefahr, dass Konsument:innen nicht mehr versorgt werden. Der neue Anbieter muss sich um alle Schritte im Zusammenhang mit dem Wechsel kümmern.
  • Zum Wechselstichtag sollte jedenfalls der Zählerstand abgelesen und an den bestehenden Netzbetreiber übermittelt werden.
  • Sollte eine Kündigung durch den Anbieter während der Preisgarantie erfolgen, umgeht der Anbieter seine Verpflichtungen, die Konsument:innen im versprochenen Zeitraum zu den versprochenen Preisen zu versorgen und könnte dadurch schadenersatzpflichtig werden.
  • Bei der Suche nach einem neuen Anbieter unterstützt der Tarifkalkulator der Regulierungsbehörde E-Control: https://www.e-control.at/konsumenten/service-und-beratung/toolbox/tarifkalkulator.

Die Expert:innen der AK Tirol beraten und helfen Betroffenen unter Tel. 0800/22 55 22 - 1463 bzw. - 1818.

Kontakt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: presse@ak-tirol.com

Telefon: +43 800 22 55 22 1300
(Kostenlose Hotline )

Fax: +43 512 5340 1290