AK Präsident Erwin Zangerl © AK Tirol
© AK Tirol
16.11.2020

Zangerl: Frühstarterbonus ist reiner Marketing-Gag!

Die Chance, nach 45 Arbeitsjahren abschlagsfrei in Pension gehen zu können, wird Ende der Woche zu Grabe getragen. „Wieder wird Politik auf dem Rücken der hart arbeitenden Bevölkerung gemacht und wieder werden jene bestraft, die ja zu den sogenannten ‚Leistungsträgern‘ zählen, von denen in den letzten zwei Jahren so viel gesprochen wurde“, so AK Präsident Erwin Zangerl.

45 Jahre arbeiten und dann mit Abschlägen und finanziellen Einbußen in die Pension: Ein Szenario, das am Freitag Wirklichkeit wird, dann wenn der Nationalrat das Aus für die Hacklerregelung beschließt. Die mit Anfang 2020 gestrichenen Pensionsabschläge von jährlich 4,2 % werden damit ab 2022 wieder eingeführt. „Zuerst hieß es, die Hacklerregelung sei unfinanzierbar, dann stellt man ein Frühstartermodell vor, das teurer und nicht durchdacht ist. 60 Euro im Monat werden die Abschläge nicht abfedern, der Frühstarterbonus ist ein reiner Marketing-Gag auf Kosten der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“, so AK Präsident Zangerl.

Anstelle nachhaltige und konkrete Verbesserungen zu präsentieren, wird wieder das Schlagwort der Ungerechtigkeit bemüht. „In Wirklichkeit werden wieder Männer und Frauen gegeneinander ausgespielt. Den Frauen gebührt eine höhere Pension, keine Frage, aber dieses Modell ist ein Tropfen auf den heißen Stein. Die AK hat mehr als genug Vorschläge geliefert, wie sich die Situation von Frauen wirklich verbessern würde, nichts davon wurde umgesetzt“, so Zangerl. So hängen etwa die niederen Pensionen u. a. mit den Berufsunterbrechungen durch Familienarbeit und den langen Durchrechnungszeiten zusammen. „Wenn etwas ungerecht ist, dann der Frühstarterbonus: 60 Euro Bonus als große Errungenschaft zu sehen, während jährlich 4,2 % Abschläge nach 45 Jahren hackeln fällig werden, ist unverständlich. Das ist keine Reform, sondern ein Schlag ins Gesicht jener, die am längsten in die Pensionsversicherung eingezahlt haben“, sagt AK Präsident Zangerl.  






Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: impressum-schnitt



Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: Beschreibung: impressum-schnitt

Kontakt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: presse@ak-tirol.com

Telefon: +43 800 22 55 22 1300
(Kostenlose Hotline )

Fax: +43 512 5340 1290