Schlosssymbol © kras/stock.adobe.com
© kras/stock.adobe.com
10.9.2019

AK warnt: Vorsicht bei eMail-Einladungen zur Teilnahme an einer Umfrage!

„Ihr Voucher steht zur Abholung bereit“, informiert ein „Büro für Gesponserte Touristik“ derzeit viele Tiroler per eMail. Doch wie so oft dürfte sich auch hier das vermeintliche Geschenk für Gutgläubige als Kostenfalle entpuppen, warnen die Konsumentenschützer der AK Tirol.

Die eMail-Adressen des „Büros für Gesponserte Touristik“ und alle weiteren Kontakte, etwa für Antworten oder zum Kundenservice, scheinen nach Polen zu führen. Ein konkreter Firmensitz ist gar nicht ersichtlich, denn das Impressum fehlt. Alles keine vertrauenserweckenden Voraussetzungen, um sich mit dem „Büro für Gesponserte Touristik“ in Verbindung zu setzen.

Von dort werden derzeit Massen-eMails auch an Tiroler Konsumenten verschickt, in denen ihnen die Teilnahme an einer „Studie über Touristische Präferenzen“ und als „Danksagung“ dafür ein „Voucher für 3 Tage Übernachtung für 2 Personen“ angeboten wird.

Doch die Konsumentenschützer der AK Tirol raten davon ab, an der Umfrage teilzunehmen. Wer das eMail genau liest, wird bald erkennen, dass nichts kostenlos ist. Neben einer „Ausgabegebühr“ für den Voucher in Höhe von 29,50 Euro müssen im Hotel nicht näher definierte „Pflichtverpflegungssätze“ bezahlt werden. Absendern derartiger Mitteilungen geht es meist auch darum, Daten zu Werbezwecken zu sammeln.

Bei Fragen oder Unklarheiten stehen die AK Konsumentenschützer unter der kostenlosen Telefonnummer 0800/225522 – 1818 mit Rat und Tat zur Seite.

AK Tipp: Dank einer Kooperation der AK mit der Watchlist Internet können Sie sich auch per App über Fallen und Betrugsmethoden im Internet informieren.

AK Tipp

Dank einer Kooperation der AK mit der Watchlist Internet können Sie sich auch per App über Fallen und Betrugsmethoden im Internet informieren.Mehr dazu finden Sie hier

Kontakt

Kontakt

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

E-Mail: presse@ak-tirol.com

Telefon: +43 800 22 55 22 1300
(Kostenlose Hotline )

Fax: +43 512 5340 1290

AK Tipp

Dank einer Kooperation der AK mit der Watchlist Internet können Sie sich auch per App über Fallen und Betrugsmethoden im Internet informieren.Mehr dazu finden Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

AK Extra © bnenin, stock.adobe.com

AK Extra: Watchlist-App warnt vor Internet-Betrug

Die von der Arbeiterkammer finanzierte App kann ab sofort heruntergeladen werden und warnt vor neu entdeckten Fallen und Betrugsmethoden im Internet.