1.9.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK Unterstützungsfonds: Experten beraten in den Tiroler Bezirken

Die AK Tirol steht ihren Mitgliedern auch in schwierigen Zeiten zur Seite. Immer öfter wenden sich Menschen nach persönlichen Schicksalsschlägen an den AK Unterstützungsfonds. Die Experten beraten deshalb auch wieder in den Bezirken. Von 25. September bis 5. Oktober.

Armut ist auch in Tirol allgegenwärtig. Das Team des AK Unterstützungsfonds berät Mitglieder, die unverschuldet in eine Notsituation geraten sind, bei persönlichen und familiären Schwierigkeiten. 

Rasche unbürokratische Hilfe
„Leider sind das keine Einzelfälle, immer öfter wenden sich Menschen nach persönlichen Schicksalsschlägen an den AK Unterstützungsfonds“, sagt AK Präsident Erwin Zangerl. „Meist stehen bedrückende Schicksale dahinter, die im Bereich Gesundheit, Wohnen oder Familie zu unvorhergesehenen finanziellen Engpässen führen. Deshalb helfen wir rasch und unbürokratisch“.

Mehrere tausend Menschen unterstützt
Der AK Unterstützungsfonds wurde 2009 auf Initiative des AK Präsidenten eingerichtet: „Tiroler AK Mitglieder tragen dank ihres solidarischen Beitrages von durchschnittlich 7 Euro dazu bei, in Not geratene Arbeitnehmer-Familien zu unterstützen. Das ist die Grundidee, die nicht hoch genug eingeschätzt werden kann. Immerhin wurde dadurch gemeinsam knapp 6.000 Tiroler Arbeitnehmer-Familien mit insgesamt rund 2,5 Mio. Euro geholfen“, so Zangerl.

Unterwegs in den Bezirken
Die Not macht trotzdem nicht Halt. Die Mitarbeiter des AK Unterstützungsfonds beraten daher in den nächsten Wochen wieder in allen Tiroler Bezirken. Um Voranmeldung unter
0800/22 55 22 und der jeweiligen Durchwahl wird dringend gebeten.

  • AK Imst, Mo. 25. September, 11 bis 13 Uhr, Rathausstraße 1, DW 3150
  • AK Landeck, Di. 26. September, 11 bis 13 Uhr, Malserstraße 11, DW 3450
  • AK Schwaz, Mi. 27. September, 11 bis 13 Uhr, Münchner Straße 20, DW 3737
  • AK Telfs, Do. 28. September, 11 bis 13 Uhr, Moritzenstraße 1, DW 3850
  • AK Lienz, Mo. 2. Oktober, 11 bis 14 Uhr, dzt. Volkshaus, Beda-Weber-Gasse 20, DW 3550
  • AK Reutte, Di. 3. Oktober, von 11 bis 14 Uhr, Mühler Straße 22, DW 3650
  • AK Kufstein, Mi. 4. Oktober, von 11 bis 14 Uhr, Arkadenplatz 2, DW 3350
  • AK Kitzbühel, Do. 5. Oktober, von 11 bis 13 Uhr, Rennfeld 13, DW 3252

Das sollten Sie mitbringen
Alle erforderlichen Unterlagen zum Grund Ihres Ansuchens sowie Einkommensnachweise und Belege zu den monatlichen Fixkosten (in Kopie). Es gibt keine unmittelbare Auszahlung! Die Vergabekommission entscheidet wöchentlich. Bei Zahlungsfristen, wie z. B. Mietrückständen, unbedingt rechtzeitig tätig werden!

      Facebook-Funktion aktivieren

      Drucken
      Zu Merkzettel hinzufügen
      TeilenZu Merkzettel hinzufügen

      Verwandte Links

      Zum Seitenanfang
      Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
      Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
      OK