14.9.2016
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Ersatzvorstellung: AK Kindertheater mit Herbert & Mimi in Hopfgarten am Mo. 19. Dezember

„Märchensalat“ heißt das Programm, mit dem das AK Kindertheater in den letzten Wochen tausende Kinder und deren Begleiter begeisterte. Zum Abschluss wird am Mo. 19. Dezember um 14 Uhr noch die Vorstellung in der Salvena in Hopfgarten nachgeholt, die wegen Erkrankung kurzfristig abgesagt werden musste. Natürlich gibts wieder eine Gratis-Jause. – Gleich Rest-Plätze sichern unter 0800/22 55 22 - 1282.

Gute Nachrichten für alle, die sich im Raum Hopfgarten schon auf das kostenlose AK Kindertheater mit Herbert & Mimi gefreut haben: Am Montag, 19. Dezember, um 14 Uhr ist es soweit. Dann wird die Vorstellung vom November nachgeholt, die damals wegen Erkrankung abgesagt werden musste.

„Märchensalat“ heißt das Programm, bei dem sich die beiden Clowns wieder in den Haaren liegen: Wer ist schneller? Wer besser? Wer geschickter?“ Um das herauszufinden, wagen Herbert & Mimi Ausflüge in die Märchenwelt. Keine Frage, dass dabei so einiges durcheinanderkommt und ein richtiger „Salat“ angerichtet wird – ein „Märchensalat“ eben. Und dabei darf kräftig mitgesungen und mitgelacht werden. Im Anschluss spendiert die AK Tirol noch eine Jause für die Kleinen, und für ihre Begleiter gibts Kaffee und Kuchen.
Rasch anmelden für Restplätze unter Tel. 0800/22 55 22-1282. Weitere Details auf ak-tirol.com

Kostenloses AK Kinderhteater - Ersatzvorstellung "Märchensalat" 

Montag, 19. Dezember, 14 Uhr
Hopfgarten, Salvena, Brixentaler Straße 41
Anmeldung erforderlich unter 0800/22 55 22 - 1282


Ersatztermin in Hopfgarten

Mo 19. Dezember, Beginn 14 Uhr, Hopfgarten, Salvena

 Einfach gleich anrufen unter Tel 0800/22 55 22 - 1282.

Große AK Erhebung: Das kostet die Schule

Tiroler Eltern geben für ein Kind im Schnitt 730 Euro pro Schuljahr aus, für die Volksschule im Schnitt 430 Euro, für die AHS-Oberstufe 1.170 Euro.

Schulartikel im Preisvergleich (2016)

Füllfeder, Hefte, Stifte & Co: Der Schulstart im September wird für viele Eltern wieder teuer. Gezielt Einkaufen kann bares Geld sparen.

Nachhilfe kostet Tirols Eltern 6,8 Millionen

16 % der Tiroler Schülerinnen und Schüler erhielten seit den letzten Sommerferien Nachhilfe. Das belegt eine aktuelle Studie der AK Tirol.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK