24.11.2014
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Bunte Vielfalt beim AK Kunstmarkt 2014 in Kitzbühel

30 Künstlerinnen und Künstler lockten mit ihren Werken vom 14. bis 16. November mehr als 400 Interessierte in die AK Kitzbühel. Ganz unterschiedliche Stilrichtungen, von realistisch bis abstrakt informell, zeigten die Vielfalt am heimischen Kunstmarkt.

„Kunst ist alles, was nicht sein muss, aber zum Wohle der Menschen beiträgt.“ Mit dieser schönen Definition von Kunst eröffnete Kammerrat Siggi Dellemann den 19. Kunstmarkt in der AK Kitzbühel. Kunst sei auch der Gedanke, sich mit sich selbst und anderen Menschen zu beschäftigen, meinte der AK Vertreter.

„Neben der rechtlichen oder sozialen Interessenvertretung für Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer sieht sich die Arbeiterkammer auch als wichtiger Partner im kulturellen Bereich“, betonte Luggi Brettbacher, Leiter der AK Kitzbühel. Der Kunstmarkt sei nur ein Beispiel, diesem Auftrag gerecht zu werden. Ganz besonders freute sich Brettbacher, dass die Kitzbüheler Künstlerin Gerti Salvenmoser das tirolweite Plakat zum AK Kunstmarkt gestalten durfte.

Die unterschiedlichen Stilrichtungen und die Kraft der Farben begeisterten neben Kitzbühels Bürgermeister Dr. Klaus Winkler auch den Landtagsabgeordneten und Kammerrat Heribert Mariacher oder Notar Dr. Matthäus Pletzer.

Wie in allen anderen Tiroler Bezirken war auch der Kunstmarkt in Kitzbühel wieder ein großartiger Erfolg.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK