Pkw-Begutachtung in Werkstatt © industrieblick/stock.adobe.com
© industrieblick/stock.adobe.com
21.09.2021

AK Pickerltest 2021: Der Preisvergleich kann sich lohnen

Unterschiede von bis zu 149,23 Prozent: Das ist das Ergebnis der aktuellen AK Preiserhebung zur Pickerlüberprüfung, der § 57a-Begutachtung bei Pkw. Bei Benzinmotoren kostete sie inkl. Plakette zwischen 39 und 97,20 Euro, bei Dieselmotoren zwischen 46 und 98,28 Euro. Beim ÖAMTC zahlten Mitglieder 43,80 Euro, beim ARBÖ 49,40 Euro – inkl. Plakette und für Benzin- sowie Dieselmotoren.

Die AK Tirol führte im August 2021 in allen Tiroler Bezirken eine schriftliche Preisanfrage zur KFZ-Pickerlüberprüfung, der sogenannten § 57a-Begutachtung, durch. Insgesamt 109 Anbieter retournierten ihre vollständig ausgefüllten Fragebögen, die in weiterer Folge für die Auswertung herangezogen wurden. Die Preisunterschiede belaufen sich dabei auf bis zu 149,23 %.

Die wichtigsten Ergebnisse

  • Bei Benzinmotoren betragen die Kosten für das Pickerl inklusive Plakette (ohne Service) durchschnittlich 61,18 Euro.
    Der billigste Anbieter verlangt 39 Euro, der teuerste Anbieter 97,20 Euro.
  • Bei Dieselmotoren kostet das Pickerl inkl. Plakette (ohne Service) im Schnitt 62,68 Euro. Hier verrechnet der billigste Anbieter 46 Euro, der teuerste Anbieter 98,28 Euro.
  • Der ÖAMTC verrechnet seinen Mitgliedern für die Pickerlüberprüfung inkl. Plakette 43,80 Euro, der ARBÖ verrechnet seinen Mitgliedern 49,40 Euro. Diese Preise gelten jeweils sowohl für Benzin-, als auch für Dieselmotoren.

Tipps der AK Konsumentenschützer:innen

  • Vergleichen Sie die Preise mehrerer Autowerkstätten und bedenken Sie, dass viele Vertragswerkstätten auch Fremdmarken überprüfen bzw. reparieren.
  • Fragen Sie nach, ob Ihre Werkstätte die Pickerlüberprüfung gratis oder günstiger macht, wenn Sie diese im Zuge eines Services durchführen lassen.

Die tirolweite Erhebung soll den Verbrauchern als Orientierungshilfe über das unterschiedliche Preisgefüge der Werkstätten dienen.

Die AK Tirol bedankt sich bei allen Firmen, die an der Erhebung aktiv mitgewirkt haben.

Die vollständige Preiserhebung sowie eine Bezirksübersicht finden Sie in der rechten Spalte.