Lebensmittel Einkauf © industrieblick/stock.adobe.com
© industrieblick/stock.adobe.com
20.10.2022

AK Test zeigt: Lebensmittel wurden seit April 2022 teilweise drastisch teurer!

Eine Online-Preiserhebung der AK Tirol zeigt, wie teuer das Leben seit April 2022 wirklich wurde: So stiegen die Preise bei Zucker um bis zu 60 %, bei Öl um bis zu 48 % und bei Weizenmehl um bis zu 33 %! Auch andere Lebensmittel wurden teilweise drastisch teurer.

Die Preiserhebung der AK Tirol bei Lebensmitteln des täglichen Bedarfs zeigt, wie dramatisch teurer das Leben geworden ist. Hier finden Sie die wichtigsten Ergebnisse im Überblick (Aktionspreise wurden nicht berücksichtigt.) Alle Details gibts in der Spalte rechts zum Herunterladen.

Höchste Preissteigerungen (im Vergleich zur Preiserhebung vom 12. April 2022)

  • Die höchste Preissteigerung war bei Wiener Zucker – Feinkristallzucker festzustellen. Hier betrug die Preissteigerung bei MPreis 59 %, bei Interspar als auch bei Billa 60,61 %.
  • Bei allen Anbietern wurde das Bona Pflanzenöl 1,5 l um 42,92 % und das Mazola Maiskeimöl 500 ml um 48,33 % teurer.
  • Auch bei Finis Feinstes Weizenmehl fiel die Preissteigerung besonders saftig aus: Die Preiserhöhung für dieses Produkt betrug 25,16 % bei MPreis und 33,56 % bei Interspar und Billa.
  • Tief in die Tasche greifen muss man auch bei Bonduelle Kidney Bohnen. Dieses Produkt wurde bei Interspar und Billa um 18,87 % teurer, bei MPreis um 37,74 %.
  • Die Preiserhöhungen bei Vollmilch betrugen zwischen 11,51 % (Billa) und 14,39 % (MPreis und Interspar).
  • Das Super Soft Sandwich der Ölz der Meisterbäcker kostete bei Interspar um 12,36 % mehr, bei MPreis um 10,53 %.
  • Bei Billa und MPreis wurde die Schärdinger Sommerbutter um 11,15 %, bei Interspar um 15,44 % teurer.
  • Der Apfelessig naturtrüb mit Blütenhonig von Mautner Markhof wurde bei Interspar und Billa um 10,03 % teurer.

Preissenkungen (im Vergleich zur Preiserhebung vom 12. April 2022)

Tatsächliche Preissenkungen waren nur bei den folgenden Artikeln festzustellen:

  • Der Bens Original 10 min Spitzen-Langkorn Reis wurde bei Billa um 4,77 % günstiger angeboten.
  • Die Darbo Naturrein Rosenmarillen-Marmelade fein passiert wurde um 4,02 % bei MPreis günstiger.

Für AK Präsident Erwin Zangerl ist dies ein weiterer Beweis dafür, dass die Teuerung längst nicht mehr mit der Infaltion zu erklären ist. Die AK Tirol will deshalb auch einen Preisantrag bei Grundnahrungsmitteln einbringen. Außerdem, brauche es eine Anti-Teuerungskommission, die die Preise laufend überwacht.

Alle Details gibts im Download in der rechten Spalte zum Nachlesen.

AK Tipp

Es empfiehlt sich, immer auf die Aktionen der einzelnen Anbieter zu achten!

Zusatzinformation zu den Aktionspreisen

Wenn man Aktionspreise mitberücksichtigen würde, wäre die insgesamt höchste Preissteigerung bei Kaffee Jakobs Monarch klassisch gegeben: Bei Billa und Interspar wurde das Produkt am 26.09.2022 um 90,18 % teurer angeboten als am 12.04.2022, wobei bei diesem Produkt jedoch am 12.04.2022 ein Aktionspreis gegolten hat. Da am 26.09.2022 bei den folgenden Artikeln verschiedene Aktionen gegolten haben, kostete der Kaffee Jakobs Monarch klassisch bei MPreis um 22,25 % weniger als im Frühjahr 2022.

Ebenso verhält es sich bei Interspar mit den Spar Natur*pur Bio Kartoffeln um 21,16 %, dem Krustenbrot geschnitten der Ölz Meisterbäcker mit 16,74 % sowie dem Bens Original 10 min Basmati Reis mit 16,69 %. Auch die Dralli-Nudeln der Recheis Familie kosteten bei Billa auf Grund einer Aktion im Herbst um 14,75 % weniger.

Der Test

Die Erhebung wurde im Frühjahr 2022 (am 12. April 2022 und 27. April 2022) sowie im Herbst 2022 (am 26. September 202) online bei Interspar, Billa und MPreis durchgeführt. Die Grundlage bildete eine zuvor ausgewählte Produktliste mit 19 identen bzw. vergleichbaren Lebensmitteln (davon waren 16 Produkte bei allen Anbietern auch bei der Erhebung im Herbst 2022 online verfügbar). Alle Preise wurden ohne Berücksichtigung von Mitglieds- und Kundenkarten erhoben, auch Mengenrabatte wurden nicht miteinbezogen. Ebenso unberücksichtigt blieben Aktionspreise.

Kontakt

Kontakt

Persönliche Anliegen 

Mo - Fr von 8 bis 12 Uhr
Mo von 14 bis 16 Uhr und
Mi von 13 bis 17 Uhr

Telefonische Hilfe 

0800/22 55 22 - 1818

Mo - Do von 8 bis 12 Uhr und
von 14 bis 16 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr 

E-Mail: konsument@ak-tirol.com 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen per E-Mail nur eine erste Orientierung anbieten können.