Flugzeug auf Landebahn mit Absperrband © MemoryMan/stock.adobe.com
© MemoryMan/stock.adobe.com
29.6.2021

Reisen in Zeiten der Krisen: AK Tirol hilft mit wichtigen Informationen!

Aktuell werden national und international die weitreichenden Corona-bedingten Reisebeschränkungen und Quarantänebestimmungen gelockert. Dennoch sollte man sich absichern – sowohl bei der Reisebuchung als auch bei Versicherungen. Hier gibts wichtige Tipps.

Die Erfahrungen der letzten Jahre haben bestätigt, dass eine sorgfältige, konservative Reiseplanung Konsumenten davor bewahren kann, auf finanziellen Schäden sitzen zu bleiben. Viele informieren sich aktuell über Reisemöglichkeiten, beachten sollte man dabei folgende wichtige Punkte:

Informationen über Reiseziel und Reiseroute

Informieren Sie sich vor dem Buchen und wiederholt vor der Abreise,

  • wie das Urlaubsland erreichbar ist, insbesondere auf der Homepage des Außenministeriums www.bmeia.gv.at,
  • ob und welche Tests (PCR) nötig sind bzw. was für Geimpfte und Genesene gilt,
  • ob und welche Vorab-Registrierung z. B. mittels Online-Formular erforderlich ist,
  • ob und welche Auflagen für die Wiedereinreise nach Österreich und Tirol gelten.

Broschüre

Zur Buchung

Die wichtigste Entscheidung besteht darin, kombinierte Leistungen als Pauschalreise oder individuell zu buchen:

  • Pauschalreisende sind umfassend bei Stornierung von einzelnen Teilen der Reise geschützt, da sie kostenlos Ersatzleistungen erhalten müssen oder vom gesamten Vertrag kostenlos zurücktreten können. Sie haben nur einen einzigen Ansprechpartner, den Reiseveranstalter, in dessen Zuständigkeit sämtliche allfälligen Probleme mit Flug, Hotel oder sonstigen gebuchten Leistungen fallen. Zudem sind Reiseveranstalter im Gegensatz zu Fluglinien oder Hotels zu einer Insolvenzabsicherung verpflichtet.
  • Individualreisende, die einzelne Leistungen wie Flug und Hotel gesondert buchten, hatten gerade in der Pandemie mit besonders vielen Problemen zu kämpfen. Denn grundsätzlich führen Reisebeschränkungen oder Stornierungen einzelner Leistungen wie einer Flug- oder Hotelbuchung eben gerade nicht automatisch zur kostenlosen Stornierungsmöglichkeit von den restlichen Leistungen.

Zudem können Bestimmungen mehrerer Rechtsordnungen anzuwenden sein, die Rechtsdurchsetzung ist somit schwieriger und es besteht keine Insolvenzabsicherung für im Voraus bezahlte Gelder. Wenn man dennoch individuell Flüge bucht, sollte man zumindest darauf achten, dass möglichst alle Teilflüge in einem einheitlichen Beförderungsvertrag zusammengefasst sind, damit im Fall einer Flugstörung auf einem Teilflug kostenlos bei den restlichen Teilflügen umgebucht wird. Gerade bei Flugbuchungen über Online-Portale werden einheitliche Beförderungsverträge oft nicht automatisch angeboten.

Leistungsänderungen und Preiserhöhungen

Mit dem seit Juli 2018 geltenden neuen Pauschalreisegesetz wurden auch neue Regeln eingeführt, unter denen Pauschalreiseveranstalter einseitig Leistungen und Preis ändern können:

  • Unerhebliche Leistungsänderungen z. B. beim Hotel oder Transport sind zulässig, wenn dies in den Bedingungen vorbehalten wurde und Kunden informiert werden. Erheblichen Änderungen wesentlicher Leistungen müssen Kunden aber zustimmen, alternativ können sie kostenlos vom Vertrag zurücktreten.
  • Ähnliches gilt für Preiserhöhungen. Diese sind unter bestimmten Voraussetzungen zulässig, insbesondere bei Vereinbarung in den AGB, bis 20 Tage vor der Reise und wenn diese Preisänderung von äußeren Umständen (Kerosinpreis, Steuern, Gebühren) abhängen. Bei Preiserhöhungen ab 8 % müssen Kunden wiederum zustimmen oder können kostenlos vom Vertrag zurücktreten.
  • Achtung: Abweichend von einer grundsätzlichen Regel im Zivilrecht gilt bei diesen Leistungs- und Preisänderungen Schweigen als Zustimmung, daher sollte man alle Nachrichten des Veranstalters immer entsprechend beachten.

Versicherungen

Reiseversicherungen sind generell zu empfehlen, sowohl der Abschluss einer Stornokostenversicherung für den Fall einer unvorhergesehenen eigenen Reiseverhinderung, als auch für erweiterte Absicherung für medizinische Versorgung vor Ort oder die Kosten eines Heimtransportes. Spezifische Corona-Risiko-Versicherungen werden in unterschiedlichem Umfang angeboten, hier sollte man bei der Buchung entsprechende Angebote vergleichen.

Die AK Reiserechtsexpert:innen helfen und beraten unter 0800/22 55 22 – 1818 oder via eMail an konsument@ak-tirol.com

Downloads

Broschüre

Kontakt

Kontakt

Persönliche Anliegen 

Mo - Fr von 8 bis 12 Uhr
Mo von 14 bis 16 Uhr und
Mi von 13 bis 17 Uhr

Telefonische Hilfe 

0800/22 55 22 - 1818

Mo - Do von 8 bis 12 Uhr und
von 14 bis 16 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr 

E-Mail: konsument@ak-tirol.com 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen per E-Mail nur eine erste Orientierung anbieten können.

Das könnte Sie auch interessieren

Die Billig-Fluglinie Level ist in die Pleite geschlittert, Betroffene Fluggäste können sich an den Insolvenzverwalter wenden. © Victor, stock.adobe.com

FAQs für Pauschal­reisende

Wann Sie eine Pauschalreise stornieren können, alles zur Umbuchung des Reiseveranstalters und zur Zahlung des Restbetrages.

Mann steht mit Koffer am Flughafen beim CheckIn © Evgenia, stock.adobe.com

FAQs für Individual­reisende

Wenn Sie Flug und Hotel für Ihren Urlaub einzeln gebucht haben, machen Sie eine Individualreise: Sie können nur eingeschränkt kostenfrei stornieren.