23.7.2013
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

AK Tirol warnt vor dubiosen Massen-eMails mit vermeintlich günstigen Kredit-Angeboten

Bis zu 25 Millionen Euro (!) als Darlehen – mit flexibler Rückzahlung und bis zu 30 Jahren Laufzeit – werden derzeit von Unbekannten per eMail in Aussicht gestellt. „Lassen Sie sich keinesfalls darauf ein, und öffnen Sie keine mitgesandten Anhänge“, lautet der dringende Rat der AK Konsumentenschützer.

„Guten Tag
Wenn Sie sich für Kredite suchen, um Ihre finanzielle Situation zu verbessern haben Sie an die richtige Stelle kommen.“

Falls dieser Tage auch in Ihrem eMail-Account ein solch dubioses Kredit-Angebot eingeht – verfasst in miserablem Deutsch und gespickt mit grammatikalischen Fehlern, sollten Sie gar nicht erst lange Zeit mit Lesen vergeuden. Absender dürften einmal mehr erfindungsreiche Betrüger sein, warnen die AK Konsumentenschützer.

So locken die unbekannten Verfasser erneut mit angeblich „günstigen Darlehen“ zwischen 5.000 und 25 Millionen (!) Euro – bei einer Laufzeit von einem bis 30 Jahren, wie dem Text der eMail weiter zu entnehmen ist:

„Value-Credit Union ist spezialisiert auf die gesicherten Darlehen für jeden Zweck - so was auch immer Ihre Bedürfnisse an Value-Credit Union können wir Ihnen behilflich. Wir bieten eine Reihe von Produkten für eine Vielzahl von Umständen anzupassen. Value-Credit Union bietet Darlehen für jede Menge für so günstig wie € 5.000,00 und € 25.000.000,00 und die Laufzeit reichen von 1 bis 30 Jahren ermöglicht Ihnen die Flexibilität, um die Rückzahlungen über einen Zeitraum von Zeit für Sie geeignet zu verbreiten. Unser Kredit-Angebot kommt mit einem niedrigeren Zinssatz von 1% bis suite Sie finanziell. Wir sind berechtigt, von der Financial Services Authority (FSA) reguliert. Das heißt, wir müssen zu einem strengen Standard entsprechen und sind verantwortlich für die Beratung, die wir Ihnen. Wie man einen Kredit zu bekommen: Wenn Sie an unseren Leistungen interessiert sind, werden Sie aufgefordert, die Details unten ausfüllen und wieder an uns oder senden Sie uns.

Darlehensbetrag:
Dauer der Ausleihe:
Grund für Darlehen:

Wir erwarten Ihre Antwort auf diese E-Mail

Steve Laurence
Corporate Services Director“

Bei den AK Experten haben bereits zahlreiche besorgte Tiroler angefragt und sich nach der Seriosität derartiger Angebote erkundigt. Der Rat der Konsumentenschützer ist eindeutig: „Finger weg, keine persönlichen (Bank-)Daten bekannt geben, am besten gar nicht auf die eMails reagieren und diese sofort löschen. Keinesfalls sollten bei derart verdächtigen Massen-eMails unbekannter Absender allfällig mitgesandte Anhänge (Zip-, EXE- oder PDF-Files) geöffnet werden, weil dadurch ein Schaden am Computer oder an eigenen Daten, etwa durch Trojaner, entstehen kann.“

Sobald Konsumenten auf derartige eMails reagieren, werden in der Folge regelmäßig persönliche Bankdaten erfragt, oder es wird - im Voraus - die Zahlung von Geldbeträgen gefordert, damit die angeblichen Kreditbeträge überwiesen werden können. Geld gibt es dann keines, die Betroffenen haben aber einen zusätzlichen finanziellen Schaden, warnen die AK-Konsumentenschützer.

TIPP

  • Dubiose Massen-eMails am besten sofort löschen und nicht darauf reagieren.
  • Keinesfalls Anhänge öffnen oder persönliche Konto- bzw. Bankdaten weitergeben. Hier droht ein möglicher Schaden am Computer und zusätzlich ein finanzieller Schaden durch missbräuchliche Kontoabbuchungen.
  • Ebenso in keinem Fall (!) Vorauszahlungen für die angebliche Bereitstellung bzw. Überweisung in Aussicht gestellter  Kreditbeträge bezahlen. Das bezahlte Geld ist meist verloren, Kredit gibt es keinen, und statt der erhofften Lösung von Geldsorgen haben die Betroffenen dann mit noch größeren finanziellen Problemen zu kämpfen.

Faule Kreditversprechen

Mit schnellem Geld - „unbürokratisch und ohne Bonitätsprüfung“ – werben dubiose „Finanzsanierer“ um Kunden. Die AK Experten warnen!

Tipps fürs Kreditgespräch

Bei den Kreditverhandlungen schwirrt Ihnen der Kopf? Wir haben zusammengestellt worauf Sie bei Kre­dit­ver­hand­lun­gen achten sollten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK