Schlüsseldienstmitarbeiter versucht Türschloss zu öffnen © Andrey Popov/stock.adobe.com
Symbolbild © Andrey Popov/stock.adobe.com
9.7.2021

AK Tirol warnt vor der Aufsperrdienst „VF Handwerksdienstleistungs GmbH“

Immer wieder geraten Tirolerinnen und Tiroler im Internet an unseriöse Unternehmen, die Aufsperrdienstleistungen anbieten. Derzeit melden viele Betroffene negative Erfahrungen mit der „VF Handwerksdienstleistungs GmbH“ mit Sitz in Wien. Die AK Tirol hat die Preise seriöser Tiroler Anbieter erhoben.

Bei der AK Tirol häufen sich Beschwerden über das Unternehmen
„VF Handwerksdienstleistungs GmbH“ aus Wien. Auf seiner Website aufsperrdienst-24.at bietet das Unternehmen österreichweit Aufsperrdienstleistungen an. „Professionell und preiswert“ soll unkompliziert bei Fragen rund um Einbrecherschutz und Türöffnungsproblemen geholfen werden.
Doch die Sache hat vom Start weg schon einen Haken: Das Unternehmen verfügt nicht über die für derartige Dienstleistungen benötigte Gewerbeberechtigung und darf somit keine Aufsperrdienstleistungen in Österreich anbieten.

Achtung, Abzocke!

Damit nicht genug, waren Konsumentinnen und Konsumenten, die das Unternehmen beauftragt haben, mit hohen Rechnungsbeträgen von bis zu 681,36 Euro konfrontiert, wobei die Zahlung vom jeweiligen Mitarbeiter vor Ort sofort in bar oder per Bankomatkartenzahlung eingefordert wird. Betroffene berichten von falschen Preisinformationen im Vorfeld des Vertragsschlusses und vereinzelt sogar von Sachschäden durch nicht fachgerechte Türöffnung.

Fehlende Gewerbeberechtigung

Schlüssel- bzw. Aufsperrdienstleistungen sind in Österreich dem Metalltechnikgewerbe vorbehalten und das mit gutem Grund. Das fachmännische Öffnen von Türen will gelernt sein, da durch laienhafte Türöffnung kostenintensive Folgeschäden verursacht werden können.
Die „VF Handwerksdienstleistungs GmbH“ verfügt jedoch lediglich über das freie Gewerbe zur Reinigung von Rohren.
Die AK Tirol rät dringend davon ab, die „VF Handwerksdienstleistungs GmbH“ mit Aufsperrdienstleistungen zu beauftragen, und empfiehlt stattdessen, eine heimische Fachfirma zu kontaktieren.

Preise seriöser Tiroler Anbieter im Überblick

Um einen Überblick zu schaffen, welche Preise bei ortsansässigen Anbietern branchenüblich sind und ab wann die Alarmglocken schrillen sollten, nahmen die AK Expertinnen und Experten die Preise konzessionierter heimischer Schlüsseldienstanbieter unter die Lupe.
Wie sich zeigte, wird preislich häufig zwischen dem Öffnen ins Schloss gefallener, und dem versperrter Türen unterschieden. Einige Anbieter verrechnen Pauschalen, andere nach tatsächlichem Aufwand. Häufig wird zusätzlich nach Zonen verrechnet, sodass die Entfernung zwischen zu öffnender Tür und Unternehmenssitz des Aufsperrdienstes einen entscheidenden Einfluss auf die Preisgestaltung hat. Anfahrtspauschalen oder Kilometergeld sind bei manchen Anbietern im Preis enthalten, andere verrechnen diese separat. Das Öffnen versperrter Türen wird sehr oft nach tatsächlichem Aufwand verrechnet, wobei auch hier Nacht- sowie Wochenend- und Feiertagsstunden naturgemäß teurer sind. Ein Direktvergleich der einzelnen Preise ist nicht möglich. Allgemein kann gesagt werden: Je kürzer die Anfahrt, desto günstiger die Dienstleistung.

Die Details zur Erhebung und die Preise der einzelnen Anbieter sind unter zu finden.

Tipps der AK Konsumentenschützerinnen und Konsumentenschützer

  • Kontaktieren Sie ausschließlich ortsansässige Aufsperrdienste, am besten mit Firmensitz in nächster Nähe. Durch einen Blick ins Impressum einer Webseite kann grundsätzlich festgestellt werden, wo ein Unternehmer seinen Firmensitz hat.
  • Fragen Sie bereits bei der Kontaktaufnahme nach dem konkreten Preis sowie den Anfahrts- sowie allfälligen Zusatzkosten. Sollte nach Aufwand verrechnet werden, fragen Sie nach dem konkreten Stundensatz. Machen Sie sich eine entsprechende Gesprächsnotiz, die sie im Streitfall vorlegen können.
  • Sollten Sie einem unseriösen Schlüsseldienstanbieter auf den Leim gegangen und mit einer überhöhten Rechnung oder Schäden konfrontiert sein, verweigern Sie die Zahlung und holen Sie wenn nötig die Polizei.

Betroffene können sich unter Tel. 0800/225522-1818 an die Expertinnen und Experten der AK Tirol wenden.

Kontakt

Kontakt

Persönliche Anliegen 

Mo - Fr von 8 bis 12 Uhr
Mo von 14 bis 16 Uhr und
Mi von 13 bis 17 Uhr

Telefonische Hilfe 

0800/22 55 22 - 1818

Mo - Do von 8 bis 12 Uhr und
von 14 bis 16 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr 

E-Mail: konsument@ak-tirol.com 

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen per E-Mail nur eine erste Orientierung anbieten können.