Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Für Schüler, Lehrlinge und Studenten und AK-Mitglieder in beruflicher Aus- und Weiterbildung

Die AK Tirol unterstützt ihre Mitglieder jährlich mit rund 1,6 Millionen Euro und vergibt Bildungsförderungen an Lehrlinge, Schüler und Studenten sowie für berufliche Aus- und Weiterbildung.

Wer bekommt eine AK-Beihilfe?

Kinder von AK-Mitgliedern

Bei Lehrlingen, Schülern und Studenten gilt: Zumindest ein Elternteil muss zum Zeitpunkt der Antragstellung AK-Umlage in Tirol bezahlen oder als AK-Mitglied in den letzten vier Jahren zwei Jahre AK-Umlage in Tirol bezahlt haben. Es können damit auch AK-Mitglieder, die zum Zeitpunkt der Antragstellung keine AK-Umlage nachweisen können (z.B. aufgrund einer Arbeitslosigkeit), eine Bildungsbeihilfe beantragen.
Die AK-Bildungsbeihilfe erhalten auch die Kinder von ehemaligen AK-Mitgliedern, welche nun eine Pension beziehen.

AK-Mitglieder in Aus- und Weiterbildung

AK-Mitglieder, die berufsbegleitend eine Schule oder ein Studium absolvieren oder aufgrund dieser Ausbildung die Berufstätigkeit einstellen: Diese AK-Mitglieder müssen zum Zeitpunkt der Antragstellung die Arbeiterkammerumlage in Tirol bezahlen oder in den letzten vier Jahren mindestens zwei Jahre die AK-Umlage in Tirol bezahlt haben.
Bei der Bildungsbeihilfe für das Nachholen von Bildungsabschlüssen und bei der Zukunftsaktie gilt: Auch AK-Mitglieder, die vom Bezahlen der AK-Umlage befreit sind, können einen Antrag stellen.

Hinweis:
Die AK-Umlage wird bei Arbeitern und Angestellten, die über der Geringfügigkeitsgrenze beschäftigt sind, automatisch bei jeder Lohn- und Gehaltszahlung eingehoben (Pflichtbeitrag). Von der AK-Umlage sind bestimmte Personengruppen befreit, wie zum Beispiel geringfügig Beschäftigte, Lehrlinge, Arbeitslose, Bezieher von Notstandshilfe, in Karenz befindliche Arbeitnehmer.

Welche Förderungen gibt es?

Die AK Tirol vergibt Bildungsbeihilfen, die vom Einkommen abhängig sind:

  • Lehrlinge
  • Schüler
  • Studenten

Die AK Tirol vergibt Bildungsbeihilfen, die vom Einkommen unabhängig sind:

  • AK-Zukunftsaktie
  • AK-Bildungsbeihilfe für das Nachholen von Bildungsabschlüssen

Fristen: Wann ansuchen?

Ansuchen um eine AK-Beihilfe für Lehrlinge, Schüler und Studenten können für das Ausbildungsjahr 2015/2016 vom 1. September 2015 bis 31. März 2016 eingereicht werden. Die Antragsformulare sind ab 1. September 2015 (hier als Download - Infobox) in der Bildungspolitischen Abteilung der AK, sowie in den AK-Bezirkskammern erhältlich. Bei der Zukunftsaktie und bei der Bildungsbeihilfe für das Nachholen von Bildungsabschlüssen gilt eine Dreimonatsfrist ab Ausstellung des Abschlusszeugnisses. Innerhalb dieser Frist muss der Antrag bei der AK einlangen. Für Anträge für Schul- und Studienbeihilfen gelten Sonderregelungen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK