11.10.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Veranstaltungsreihe "Pflege von Angehörigen" mit der AK Kitzbühel und dem Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental

Mehr als 80 % der pflegebedürftigen Menschen in Österreich werden zu Hause betreut. Zur Unterstützung für Angehörige und Betroffene organisiert die AK Kitzbühel mit dem Freiwilligenzentrum Pillerseetal/ Leukental die Veranstaltungsreihe „Pflege von Angehörigen“. Zum Auftakt informieren Expertinnen zum Thema „Diagnose Demenz“: am Do. 2. November, ab 19 Uhr im Kaisersaal in St. Johann in Tirol.

Ein Pflegefall in der Familie bedeutet für das nahe Umfeld sehr oft eine große physische und psychische Belastung und erfordert eine breite Palette an theoretischem Wissen und praktischen Hilfestellungen. Neben der Unterstützung im Alltag wie Einkaufen, Essen zubereiten oder Körperpflege ist im Extremfall sogar eine 24-Stunden-Versorgung notwendig.

Um die häusliche Pflege auch in Zukunft abzusichern, organisieren die AK Kitzbühel und das Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental die gemeinsame Veranstaltungsreihe „Pflege von Angehörigen“ mit kostenlosen Infoabenden.

  • Diagnose Demenz, 2. November, St. Johann, Kaisersaal

    Am Do. 2. November, ab 19 Uhr im Kaisersaal in St. Johann i. T., Bahnhofstraße 3, referieren MMag. Manuela Baum-Tamerl und Mag. Anita Mair (Lichtblicke, Demenzhilfe Tirol) zum Thema „Diagnose Demenz“.

  • 24-Stunden-Betreuung, 9. November, AK Kitzbühel

    Am Do. 9. November, steht ab 19 Uhr in der AK Kitzbühel (Rennfeld 13) die 24-Stunden-Betreuung im Mittelpunkt. AK Expertin DGKP Mag. Daniela Russinger erklärt, wie eine solche rund um die Uhr funktionieren kann und welche finanziellen Unterstützungen bzw. Hilfsmittel bei der Pflege zu Hause möglich sind.

  • Patientenverfügung & Erwachsenenschutzgesetz, 21. Nov., AK Kitzbühel

    Am Di. 21. November, ab 19 Uhr referieren Mag. Christian Daurer und Dr. Andreas Schuler in der AK Kitzbühel über das neue Erwachsenenschutzgesetz und die Patientenverfügung.

Achtung

Anmeldungen jeweils in der AK Kitzbühel unter 0800/22 55 22 – 3252 oder per eMail kitzbuehel@ak-tirol.com

Pflegekarenz & Pflegeteilzeit

AK Erfolg: Wenn Angehörige pflegebedürftig werden, können ArbeitnehmerInnen Pflegeteilzeit bzw. Pflegekarenz vereinbaren.

Förderung für Pflege daheim

Pflegebedürftige ab Stufe 3 mit weniger als 2.500 Euro Nettoeinkommen haben bei einer 24-Stunden-Betreuung zuhause Anspruch auf staatliche Förderung.

Pflegegeld

Wer pflegebedürftig ist, hat Anspruch auf Pflegegeld. Wie die einzelnen Pflegestufen eingeteilt werden und welchen Betrag Sie dafür erhalten.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK