Frau mit Sparschwein © contrastwerkstatt/adobe.stock.com
© contrastwerkstatt/adobe.stock.com

AK Steuerspartage in allen Bezirken: Experten helfen, bares Geld zu sparen

Verschenken Sie kein Geld! Experten von AK Tirol und Finanzämtern helfen beim Steuerausgleich. Nutzen Sie als AK Mitglied dieses kostenlose Service und melden Sie sich gleich an für den Steuerspartag in Ihrem Bezirk unter der Hotline 0800/22 55 22 – 2018.

Holen Sie sich über die Arbeitnehmerveranlagung die zu viel bezahlte Steuer zurück! 

Wer Hilfe braucht, nutzt die AK Steuerspartage, die wieder in allen Tiroler Bezirken stattfinden. Egal, ob Sie Fragen zu Ihrem Steuerausgleich haben, Unterstützung beim Ausfüllen des Formulars oder der Online-Variante benötigen: Hier gibts Tipps und Hilfe von Experten. Vereinbaren Sie gleich Ihre persönliche Beratung unter 0800/22 55 22 - 2018!

Termine (Beratungszeiten von 9 bis 12 und 13 bis 17 Uhr)
AK Tirol, Innsbruck          Mo. 4. März
AK Reutte                            Do. 7. März
AK Imst                                Di. 12. März
AK Kufstein                        Do. 14. März
AK Lienz                              Di. 19. März (ohne PIN-Code-Vergabe)
AK Kitzbühel                      Mi. 20. März
AK Telfs                               Do. 21. März
AK Schwaz                          Di. 26. März (ohne PIN-Code-Vergabe)
AK Landeck                        Do. 28. März (ohne PIN-Code-Vergabe)
AK Tirol, Innsbruck          Di. 2. & Mi. 3. April

Zum Steuerspartag alle nötigen Unterlagen mitbringen und einen Ausweis für die PIN-Code-Vergabe nicht vergessen, falls die Arbeitnehmerveranlagung online durchgeführt werden soll. (Beratung nur zu nichtselbständigen Einkünften, NICHT zu Mieteinkünften bzw. NICHT für Inhaber von Gewerbescheinen).



Kontakt

Persönliche Anliegen 

Mo - Fr von 8 bis 12 Uhr
Mo von 14 bis 16 Uhr und
Mi von 13 bis 17 Uhr

Telefonische Hilfe 

0800/22 55 22 - 1466

Mo - Do von 8 bis 12 Uhr und
von 14 bis 16 Uhr
Freitag von 8 bis 12 Uhr

E-Mail:
wirtschaftspolitik@ak-tirol.com

Bitte beachten Sie, dass wir Ihnen per E-Mail nur eine erste Orientierung anbieten können.

gut zu wissen

Anträge für das Veranlagungsjahr 2018 erst ab März einreichen, weil erst ab diesem Zeitpunkt alle Jahreslohnzettel beim Finanzamt vorliegen.