14.11.2017
Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Broschüre „Steuer sparen leicht gemacht“: So gibt’s Geld zurück

In der AK Broschüre „Steuer sparen leicht gemacht“ finden Sie alles Wichtige zur Arbeitnehmerveranlagung. Sie enthält auf 14 Seiten eine übersichtliche Anleitung mit den wichtigsten Abschreibungsmöglichkeiten sowie Antworten auf viele Fragen, wie z. B. in welchen Fällen eine Arbeitnehmerveranlagung sinnvoll ist, welche Aufwendungen für Kinder berücksichtigt werden können und was es mit Alleinverdiener- und Alleinerzieherabsetzbetrag auf sich hat. Lesen Sie, welche Sonderausgaben, Werbungskosten und außergewöhnlichen Belastungen Sie absetzen können.

„Die AK Tirol motiviert ihre Mitglieder, sich ihr Steuerguthaben zurückzuholen. Denn noch immer verschenken die Österreichs Arbeitnehmer mehr als 100 Millionen Euro pro Jahr, über die sich letztlich der Fiskus freut“, betont AK Präsident Erwin Zangerl.

Anträge können für bis zu fünf Jahre rückwirkend abgegeben werden. Also am besten den nächsten freien Abend nutzen, Belege sortieren und Formulare bzw. Online-Variante ausfüllen! Dafür gibts dann im Handumdrehen eine Steuergutschrift auf Ihrem Konto.

Broschüre kostenlos anfordern unter 0800/22 55 22 – 1466 oder Download siehe rechts.

Automatischer Steuerausgleich

Mit Juli 2017 startete die automatische Arbeitnehmerveranlagung, auf die das Finanzministerium mit Inseraten hinweist. Zunächst werden jene angeschrieben, bei denen die Steuerbemessung unabhängig von einer Steuererklärung ermittelt werden kann und bei denen es zu einer Gutschrift kommt (insbesondere auch Negativsteuer). Bei Zustimmung durch den Steuerzahler gibts automatisch den Bescheid und eine Gutschrift aufs Konto.

Achtung: Eventuell werden Alleinverdiener- bzw. Alleinerzieherabsetzbetrag sowie Kinderfreibeträge – trotz Kenntnis des Finanzamtes – nicht automatisch berücksichtigt. Dann muss die Veranlagung selber gemacht werden.

Und was, wenn man den Bescheid erhalten hat und nachträglich persönliche Steuerfreibeträge oder -absetzbeträge geltend machen möchte? Das ist innerhalb der Fünfjahresfrist jederzeit möglich.

Die antragslose Arbeitnehmerveranlagung wird erstmals für 2016 durchgeführt, für frühere Jahre muss man jedenfalls selbst initiativ werden.

Anträge an das Finanzamt

Falsch berechneter Einkommenssteuerbescheid? Zurückziehen der Veranlagung? Erklärungen und Musterbriefe zu Anträgen für diese und viele weitere Fälle.

Formulare "Steuer & Einkomen"

Beantragen Sie eine Veranlagung, auch, wenn Sie dazu nicht verpflichtet sind – meist gibt es Geld zurück! Mit direkten Links zu allen Formularen.

TeilenZu Merkzettel hinzufügen

Facebook-Funktion aktivieren

Drucken
Zu Merkzettel hinzufügen

Verwandte Links

Zum Seitenanfang
Um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten, speichert diese Website Informationen über Ihren Besuch in sogenannten Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen über Cookies, sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen und die Browsereinstellungen entsprechend anpassen.
Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Weitere Informationen dazu sowie welche Daten wir wie lange speichern, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. Dort können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen.
OK